Röntgenbildverstärker-Anlage

"Unsichtbares sichtbar machen"

Noch vom Ölschiefer umschlossene, bergfeuchte Fossilien werden mit der Röntgenanlage in der Außenstelle Messel durchleuchtet. Dieses Frischmaterial wird vor jeder Präparation erst einmal gründlich gesichtet. In dieser geräumigen Bleikammer können seit 1990 auch sehr große Platten durchleuchtet werden. Hier wird ein in einer Plastiktüte feucht gehaltener kleiner bergfrischer Fund geröntgt. Unter dem Ölschieferstück befindet sich ein Röntgenleuchtschirm mit Bildverstärker, in dem die Bildsignale mehrhundertfach verstärkt werden, bevor sie über einen Ausgabeschirm auf eine hochauflösende Videokamera (unten Mitte) ausgegeben werden.

Röntgenbildverstärker-Anlage Abbildung vergrößern
Senckenberg Logo 2/13

Text: Dr. Jörg Habersetzer, Gestaltung: Dr. Renate Rabenstein; Abt. Messelforschung, Forschungsinstitut Senckenberg