Sammlungen

DNA-Bank

Die DNA-Bank der SGN und von BiK-F

Molekularbiologische Daten, insbesondere DNA-Sequenzen, werden für die biologische Systematik, die Ökologie und den Naturschutz immer wichtiger. Weil sich viele der interessantesten Fragestellungen zur Evolution des Lebens und zum Zusammenwirken von Organismen in Ökosystemen ohne solche Daten nicht beantworten lassen, werden diese heute routinemäßig von vielen Arbeitsgruppen erhoben. Die naturkundlichen Sammlungen des Senckenberg Forschungsinstituts und Naturmuseums beherbergen mit ihren vielen Millionen Sammlungsstücken ein riesiges Archiv für die Grundlagenforschung.

DNA-Bank DNA-Bank: Herbarbeleg DNA-Bank
 

Da DNA bei längerer Lagerung bei Raumtemperatur und ohne geeignete Konservierung degradiert, wird es aber im Laufe der Zeit immer schwieriger und aufwändiger, Daten für molekulare Analysen aus Sammlungsbelegen zu gewinnen. Das DNA-Archiv der SGN und von BiK-F lagert deshalb isolierte genomische DNA von Arten aller Organismengruppen bei Tieftemperaturen, und macht sie WissenschaftlerInnen zu Forschungszwecken verfügbar. Die DNA-Bank der SGN ist 2007 durch eine Spende der Ernst Max von Grunelius-Stiftung eingerichtet worden und wird seit 2010 von der SGN und von BiK-F gemeinsam betrieben.

Zu den meisten DNA-Proben liegt auch ein Beleg in den Sammlungen des Senckenberg Forschungsinstituts und Naturmuseum. Informationen zu den Belegen (Namen, Sammellokalität, Sammler, Datum) sind über die Senckenberg Sammlungsdatenbank SeSam abrufbar.

Fragen oder Anregungen an die DNA-Bank schicken Sie bitte per E-Mail an oder schreiben an:

DNA Bank, Grunelius-Moellgaard-Labor
Abteilung Botanik und Molekulare Evolutionsforschung
Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
D-60325 Frankfurt am Main
Germany

  
https://die-welt-baut-ihr-museum.de