Sammlungen

DNA lagern

Informationen für Einsender von DNA-Proben oder von Gewebe zur DNA-Isolation

Nur wenn Nachbestimmungen möglich sind, behalten DNA-Proben und die Ergebnisse molekularer Forschungsprojekte auch in Zukunft einen Wert. Zu DNA-Proben sollen deshalb in der Regel Sammlungsbelege an der SGN vorliegen.

Vor der Extraktion einer DNA-Probe sollen Sammel- und Lokalitätsdaten in die Sammlungsdatenbank SeSam eingetragen werden. Material, das noch nicht in die Sammlungen der SGN integriert ist oder das sich in auswärtigen Sammlungen befindet, kann in einem separaten Datenbankmodul eingetragen werden.

Die MitarbeiterInnen der DNA-Bank sind bemüht, Ihnen die Sammlung von DNA- oder Gewebeproben und ihre Einsendung an die DNA-Bank so einfach wie möglich zu machen. Auf dieser Seite finden Sie technische Hinweise zum Sammeln von Proben für DNA-Isolierungen und zur DNA-Isolation.

DNA-Bank
  
DNA-Bank DNA-Bank
 

In den letzten Jahren sind viele verschiedene Verfahren erprobt worden, um DNA in frisch gesammelten Gewebeproben bis zur endgültigen Isolierung zu konservieren. Für verschiedene Organismengruppen haben sich unterschiedliche Verfahren bewährt. Nicht alle sind unter Geländebedingungen an allen Orten durchführbar. Eine Zusammenstellung von Methoden zur Konservierung von Gewebe bis zur DNA-Isolation finden Sie hier. Wir beraten Sie bei Fragen, z. B. zur Vorbereitung von Sammelexpeditionen, auch gerne persönlich. Bitte senden Sie eine E-mail an

Auch für die DNA-Isolierung aus unterschiedlichem Ausgangsmaterial gibt es unterschiedliche Verfahren. Die von uns derzeit verwendeten Methoden zur DNA-Isolation sind hier aufgelistet und erklärt. Diese Methoden werden nach unseren eigenen Erfahrungen und den Erfahrungen der Labornutzer laufend angepasst. Genaue Protokolle können Sie auf Anfrage von bekommen.

Vor der Einsendung von Proben an die DNA-Bank füllen Sie bitte das Formular zum Materialeingang aus. Die ausführliche Anleitung beantwortet bereits viele häufig auftretende Fragen. Damit wir Ihre DNA-Proben aufnehmen oder DNA aus Gewebeproben isolieren können, benötigen wir von Ihnen in jedem Fall eine CBD-Erklärung.

Bei Projekten in Zusammenarbeit mit der DNA-Bank wird die DNA-Isolierung normalerweise von der DNA-Bank übernommen. Kontaktieren Sie bitte .


Literaturempfehlungen zu Konservierungsmethoden

Nagy, Z.T. (2010): A hands-on overview of tissue preservation methods for molecular genetic analyses.- Organisms Diversity & Evolution 10: 91-105. DOI 10.1007/s13127-010-0012-4

Gemeinholzer, B., Rey, I., Weising, K., Grundmann, M., Müllner, A.N., Zetsche, H., Droege, G., Seberg, O., Petersen, G., Rawson, D.M. & Weigt, L.A. (2010): Chapter 7 - Organizing specimen and tissue preservation techniques in the field for subsequent molecular analyses.- In: Jutta Eymann, Jérôme Degreef, Christoph Häuser, Juan Carlos Monje, Yves Samyn & Didier VandenSpiegel (eds.): ABC-Taxa (2010) Volume 8 - Manual on Field Recording Techniques and Protocols for All Taxa Biodiversity Inventories; Belgium.

https://die-welt-baut-ihr-museum.de