Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

Phanerogamen I

ZURÜCK

Prof. Dr. KARSTEN WESCHE

Geboren 1970 in Lüchow, Niedersachsen

1990 bis 1996: Studium der Biologie (Botanik, Naturschutz, Ökologie) und verwandter Fächer (Bodenkunde, Geographie) in Marburg, Gießen und Aberdeen (UK). Diplomarbeit über die Vegetation tropischer Salwälder in Nepal

Aug. 1996 bis Jan. 2000: Promotion am FB Geographie, Fachgebiet Biogeographie, Univ. Marburg. Feldarbeiten am Mt. Elgon (Uganda, Kenia), Titel der Dissertation: "The high-altitude environment of Mt. Elgon (Uganda/Kenya). Climate, vegetation and the impact of fire"

Jun 2000 - Apr 2008: Wiss. Assistent (ab 2006 wiss. Mitarbeiter) am Institut für Biologie / Geobotanik und Botanischer Garten, Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg

Juli 2007: Habilitation / venia legendi für Botanik, Titel der Habilitationsschrift: "Plant survival in southern Mongolian desert steppes - Ecology of communities, interactions and populations" (eingereicht Okt. 2006)

Mai 2008 – Dez 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Projektkoordinator "BioChange - Germany", Abt. Pflanzenökologie und Ökosystemforschung, Univ. Göttingen

Seit Jan 2010: Leitung der Abt. Botanik, Sektionsleiter Phanerogamen I, Senckenberg Museum für Naturkunde, Görlitz

Seit Jul 2016: Professor, Lehrstuhl Biodiversität der Pflanzen, Internationales Hochschulinstitut Zittau, Technische Universität Dresden

Feldarbeiten in verschiedenen Ländern, u.a. : Schweiz, Mongolei, China / Tibet, Russland, Uganda, Kenia, Tansania, Äthiopien, Kamerun, Bolivien, Costa Rica (und natürlich Deutschland)

Gründungsmitglied Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig. Subject editor Flora, Mitglied der Editorial Boards von Journal of Vegetation Science / Applied Vegetation Science und Phytocoenologia, Mit-Herausgeber Rothmaler-Exkursionsflora.

https://die-welt-baut-ihr-museum.de