Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

Pterygota
Bernhard Seifert

Dr. rer. nat. Bernhard Seifert

28.9.1955 geboren in Zwickau


Forschung

Publikationen

zurück


2011


Teilnahme an der Deutsch-Chinesischen Tibet-Expedition zum PaDeMoS Projekt

2007

Das Buch von Bernhard Seifert "Die Ameisen Mittel- und Nordeuropas" erscheint im lutra-Verlag Tauer

2001

Teilnahme an der Deutsch-Kirgisisch-Kasachischen Expedition in das Tarbagatai-, Saur- und Manrak-Gebirge, die Saisan-Niederung und den Dschungarischen Alatau

2000

Teilnahme an der Deutsch-Kirgisisch-Kasachischen Expedition in den zentralen und östlichen Tien Shan

1995

4-wöchige Sammelreise durch Fennoskandien

1990

Ernennung zum Oberkonservator für den Sammlungsbereich Pterygota

1985

Promotion zum Dr. rer. nat. zum Thema "Vergleichende Untersuchungen zur Habitatwahl von Ameisen im mittleren und südlichen Teil der DDR"

1985

4-wöchige Sammelreise im östlichen Zentralkaukasus

1985

Berufung zum Kustos für den Sammlungsbereich Pterygote Insekten

seit 1981

Leiter des Bereiches Pterygote Insekten am Staatlichen Museum für Naturkunde Görlitz

Hauptarbeitsgebiet (seit 1979 als Freizeitforscher, seit 1981 beruflich): Taxonomie und Ökologie paläarktischer Ameisen

1979 - 1980

wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Entwicklungsbiologie am Zentralinstitut für Genetik und Kulturpflanzenforschung der Akademie der Wissenschaften in Gatersleben

1979

Diplomarbeit "Zur Topographie des exohypothalamischen neurosekretorischen Systems der Haustaube"

1974 - 1979

Studium der Biologie an der Universität Leipzig in der Fachrichtung Tierphysiologie

1968 - 1979

intensive Freizeitforschung auf dem Gebiet der Avifaunistik
https://die-welt-baut-ihr-museum.de