Sammlungen

Personen

In einem gemeinsamen Datenpool werden die Personen gespeichert. Dieser sorgt dafür, dass eine große Menge Mehrfacheintragungen wegfallen kann, da jede Person nur ein Mal erfasst wird.

Da Personen gleichermaßen Sammler, Schenker, Bestimmer, Ausleiher und Autoren sein können, wird der große Nutzen einer solchen Namenssammlung bald sehr deutlich.

Mit Hilfe eines ausgebauten Adressen-Tools können auch Adress- sowie persönliche Daten gespeichert werden und z. B. bei der Ausleihe der Objekte dienen.

Grundsätzlich werden Personendaten auf dem öffentlichen Web-Server nicht sichtbar sein, außerdem werden Sammlernamen nach 1960 nicht veröffentlicht.

https://die-welt-baut-ihr-museum.de