Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberg-Medaille
Die Senckenberg-Medaille wurde 1917 zum 100-jährigen Jubiläum der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung gestiftet. Sie wird Mitgliedern und Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens verliehen, die sich besondere Dienste um die Gesellschaft erworben haben. Vorgesehen war sie ursprünglich in Bronze und Silber, jedoch hielt man es wegen der Kriegszeiten angemessen, sie einstweilen nur in Eisen zu verleihen. Zu dieser Eisernen Medaille kam dann die Silberne Medaille. 1991 beschloss der Verwaltungsrat, zum 175-jährigen Jubiläum der Gesellschaft (1992) als höchste Stufe die Goldene Senckenberg-Medaille zu schaffen. Somit gibt es die Medaille in Eisen, Silber und Gold.
https://die-welt-baut-ihr-museum.de