Senckenberg LogoSENCKENBERG
world of biodiversity

Naturmuseum Frankfurt

Mittwochabendführung - aktuelle Themen

25. Februar 2015, 18 Uhr
Spielen und Lernen: Die Schule der Natur
mit Daniela Szymanski
Lernen und Spielen kommen uns oft wie zwei sehr unterschiedliche Tätigkeiten vor, doch tatsächlich sind sie in der Natur ein und dasselbe: "Mit dem Essen spielt man nicht" bekäme kein Tierkind zu hören, denn dabei lernt es die Eigenschaften von genießbaren Nahrungsmitteln kennen und kann sie von ungenießbaren oder gar giftigen unterscheiden. Im Laufe der Führung gehen wir der Frage nach, was "Spielen" eigentlich ist und wo es im Tierreich überall vorkommt.

4. März 2015, 18 Uhr
Harte Schale, weicher Kern – Schildkröten
mit Sebastian Lotzkat
Vor mindestens 220 Millionen Jahren umgaben einige Reptilien ihren Rumpf mit einem stabilen Schutzpanzer aus Knochen und Hornplatten. Mit nachhaltigem Erfolg – denn noch heute stapfen und schwimmen rund 330 Arten von Schildkröten durch fast alle Lebensräume der Erde. Zum Reptil des Jahres wurde die europäische Sumpfschildkröte gewählt. Aus diesem Anlass wollen wir uns heute der Natur- und Kulturgeschichte dieser bedächtigen Kriechtiere widmen.

11. März 2015, 18 Uhr
Stimmt das? Verrückte Biologie!
mit Dr. Frauke Fischer
Wissenschaftler bemühen sich mit ausgefeilten Methoden, biologischen Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Auf der Ebene von Organismen und ihren Interaktionen sind ihnen in den letzten Jahrhunderten dabei Phänomene begegnet, die nicht nur atemberaubend, sondern oft fast unglaublich klingen. Da fragt man sich: „Kann das wirklich stimmen, was Wissenschaftler da herausgefunden haben?“. Besonders verrückte (und wahre!) Beispiele lernen Sie in dieser Führung kennen.

18. März 2015, 18 Uhr
Das Katz-und-Maus-Spiel – von Jägern und Gejagten
mit Stefan Schubert
Die Katze lauert, der Falke rüttelt am Himmel, die Spinne fängt mit Hilfe ihres Netzes und Wölfe hetzen im Rudel. Das sind nur einige typische Beispiele, wie Raubtiere ihrem Jagdinstinkt folgen und auf Beutefang gehen. In dieser Führung lernen sie die unterschiedlichsten Strategien von Jägern und auch Gejagten kennen.

25. März 2015, 18 Uhr
Mehr Licht! Der Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe
mit Daniela Szymanski
Goethe wird meist als "Dichterfürst" für seine literarischen Leistungen verehrt und geschätzt. Doch er selbst hätte sich gewünscht, dass man sich seiner vor allem als Naturforscher erinnern möge. Diesem Wunsch möchten wir mit dieser Führung nachkommen und Goethes Forschungen und Überlegungen aus Zoologie, Botanik, Geologie und Physik würdigen. Auch der Einfluss auf die Entstehung der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft und ihr Naturmuseum wird vorgestellt.

1. April 2015, 18 Uhr
Battle of the Guides
SPECIAL mit unseren MuseumsführerInnen
Endlich ist es wieder so weit: heute steht eine Mittwochabendführung der ganz besonderen Art an. Seien Sie dabei, wenn unsere Guides ganz nach dem Vorbild eines Science-Slams ihr Können unter Beweis stellen und sich miteinander messen. Wer am Ende zum Sieger gekürt wird liegt in Ihrer Hand! Im Anschluss laden wir Sie herzlich ein, sich in gemütlicher Runde bei Snacks und Getränken im Sauriersaal auszutauschen.

8. April 2015, 18 Uhr
Das Ei - menschliche Zugänge und biologischer Aufbau
mit Benjamin Weiß
Überall bekommt man sie zurzeit geschenkt: Ostereier! Sie sind Zeichen von Leben und Fruchtbarkeit. Aber nicht nur die Symbolik steht heute im Vordergrund, sondern auch die Biologie! Es werden verschiedene eierlegende Spezies vorgestellt und auch die Entwicklungsgeschichte kommt nicht zu kurz: Schließlich waren Eier bei der Besiedlung großer Teile des Landes durch verschiedene Tierarten maßgeblich beteiligt...

15. April 2015, 18 Uhr
Yes we can! Die Tierwelt Nordamerikas
mit Dr. Frauke Fischer
In Amerika ist alles größer, weiter, freier – so dachte man zumindest lange Zeit. Auch wenn sich dieses Bild inzwischen vielleicht etwas relativiert hat, gilt im Bereich der Natur immer noch: Amerika hat Einiges zu bieten, für das in anderen Erdteilen längst kein Platz mehr ist.
Lernen Sie in dieser Führung ein paar Highlights der Tierwelt Nordamerikas kennen und bestaunen Sie die „Biologie der Superlative“.

22. April 2015, 18 Uhr
Grün ist die Hoffnung – Teil 1: Pflanzenevolution vom Pigment bis zum Landgang
mit Sebastian Lotzkat
Vor 3,5 Milliarden Jahren erlebte die Erde eine wichtige Weichenstellung, die die Zukunft des Lebens maßgeblich beeinflussen sollte: Einige Bakterien lernten, sich mit Solarenergie ihre Nahrung selbst zu schaffen. Das langfristige Ergebnis war eine ganz eigene Lebensform – die Pflanzen. An zwei Mittwochabenden verfolgen wir ihre Evolution vom Einzeller zum Mammutbaum. Der heutige erste Teil führt uns von der Erfindung der Photosynthese bis zur Eroberung des Landes.

29. April 2015, 18 Uhr
Grün ist die Hoffnung – Teil 2: Pflanzenevolution vom Bärlapp bis zur Blütenpflanze
mit
Sebastian Lotzkat
Vor 3,5 Milliarden Jahren erlebte die Erde eine wichtige Weichenstellung, die die Zukunft des Lebens maßgeblich beeinflussen sollte: Einige Bakterien lernten, sich mit Solarenergie ihre Nahrung selbst zu schaffen. Das langfristige Ergebnis war eine ganz eigene Lebensform – die Pflanzen. An zwei Mittwochabenden verfolgen wir ihre Evolution vom Einzeller zum Mammutbaum. Der heutige zweite Teil führt uns von der Eroberung des Landes bis zur heutigen Vielfalt.