Naturmuseum Frankfurt

Mittwochabendführung - aktuelle Themen
26. September 2018, 18 Uhr

Klimaerwärmung und ihre „neuen“ Krankheiten – wieviel Angst ist realistisch
mit Dr. Ariane Ollmann

Mit der Klimaerwärmung kommt die Veränderung, es wird wärmer und einige Tier- und Pflanzenarten können ihren Lebensraum erweitern um Gebiete, die ehemals im Winter zu kalt waren und keine Fortpflanzung ermöglichten. Phlebotomus/Sandmücke, Tse-Tse und Anopheles, Namen die Europäern schnell Angst einjagen, denn mit diesen Tierarten als Überträger sind Krankheiten wie Malaria, Leishmaniose und Trypanosomen verbunden. Was genau diese Krankheiten sind, wie sie sich verbreiten, wie man sich schützen kann und wieviel Angst gerechtfertigt ist, verunsichert viele. Genauso die Tatsache, dass unsere Haus- und Nutztiere unmittelbar davon betroffen sind. Die sogenannten „Mittelmeerkrankheiten“ sind auf dem Vormarsch und es ist unklar wie erfolgreich sie dabei sein werden.

03. Oktober 2018, 18 Uhr
Mittwochabendführung entfällt!

10. Oktober 2018, 18 Uhr
Erlesene Leckerbissen aus Natur und Wissenschaft
mit Dipl.-Biol. Daniela Szymanski

Anlässlich der Buchmesse möchten wir Ihnen in dieser Führung Appetit aufs Lesen machen: Vorgestellt werden Romane und Sachbücher, die wissenschaftliche Fakten mit packender Unterhaltung verbinden oder einfach unsere Sicht der Welt auf amüsante Weise auf den Kopf oder in Frage stellen. Auch Georgien, dem Ehrengast der diesjährigen Buchmesse, statten wir literarisch einen Besuch ab.

17. Oktober 2018, 18 Uhr
Hitzewelle, Hagelsturm – wie Tiere mit dem Klimawandel umgehen
mit Dr. Frauke Fischer

Menschen greifen so massiv in den Klimahaushalt der Erde ein, dass sich das Weltklima dramatisch verändert. Während menschliche Gesellschaften vom Klimawandel wissen und sich Gedanken über den Umgang mit ihm machen, werden Tiere unvorbereitet getroffen. Welche Auswirkungen hat der Klimawandel, welche Tierarten und Populationen werden wie beeinflusst und was können wir tun, um tierischen Leidtragenden des Klimawandels zu helfen?

24. Oktober 2018, 18 Uhr
Leben, leuchte! Biolumineszenz
mit Dr. Sebastian Lotzkat

Viele Lebewesen nutzen einfallendes Licht, etwa zur Photosynthese oder zum Sehen. Manche können darüber hinaus auch selbst Licht aussenden! Ob mit oder ohne bakterielle Hilfe, im Dienste der Ernährung oder Fortpflanzung – heute suchen wir im Museum nach leuchtenden Beispielen für Biolumineszenz.

31. Oktober 2018, 18 Uhr
Schön schaurig – schaurig-schön: Tierische Horrorfilm-Stars
mit Dipl.-Biol. Daniela Szymanski

Passend zur gruseligsten Nacht des Jahres befassen wir uns mit Tieren, die in Horrorfilmen herhalten müssen, wenn beim Zuschauer eine Gänsehaut erzeugt werden soll: Haie, Schlangen, Spinnen, Ratten und Co. Mittlerweile gibt es ein eigenes Film-Genre, das „Creature-Feature“. Dadurch verfestigt sich das Bild von wilden Bestien oder gefährlichen Gifttieren, das den Tieren oftmals schadet, da das negative Image als Entschuldigung nehmen, um diese Tiere gnadenlos zu verfolgen und auszurotten. In der heutigen Führung blicken wir hinter das Hollywood-Image und lernen erstaunliche Lebewesen kennen, die wir zwar nicht lieben müssen, die unsere Abscheu aber ganz sicher nicht verdient haben.

07. November 2018, 18 Uhr

Dein Name sei... – Nomenklatur in der Biologie
mit Dr. Sebastian Lotzkat

Um eine internationale Verständigung über Organismen zu ermöglichen schufen Naturforscher das linguistische Paralleluniversum der wissenschaftlichen Nomenklatur, in der sich gleichzeitig die biologische Systematik widerspiegelt. Heute erfahren wir Wissenswertes und Kurioses rund um die Namensgebung.

14. November 2018, 18 Uhr
Auftakt zur Koenigswald-Lecture: Von Lucy, Rudi und Deni – Neues von der Sippschaft des Sapiens
mit Dipl.-Biol. Daniela Szymanski

Bevor an diesem Abend die traditionelle Gustav Heinrich Ralph von Koenigswald-Lecture zu Ehren des Begründers der Sektion Paläoanthropologie bei Senckenberg startet, möchten wir Ihnen in dieser Führung die Highlights des Jahres 2018 aus dem Forschungsgebiet vorstellen, wie z.B. die überraschende Verbindung von Neanderthalern mit den Denisova-Menschen.

Bitte beachten Sie: Die Führung um 18:00 wird auf Deutsch gehalten und Sie benötigen dafür keine Anmeldung. Die anschließende Lecture wird in Englisch gehalten.

21. November 2018, 18 Uhr
Vögel – Vielzahl an Farben, Formen, Gesängen und Co.
mit Dr. Frauke Fischer

Vögel sind eine von fünf Wirbeltierklassen mit geschätzten mehr als 10.000 Arten. Sie verblüffen mit einer Vielzahl von Farben, Formen, Gesängen, Brut- und Überlebensstrategien. Mal lautstark und in großen Höhen, mal bunt und mit „breiter Brust“, oder unscheinbar und versteckt im Dickicht tropischer Regenwälder überall gibt es Spannendes zu berichten über diese erfolgreiche Tiergruppe. Lernen Sie in dieser Führung eine kleine Auswahl dieses beeindruckenden Reichtums kennen.

28. November 2018, 18 Uhr
Walk on the wild side. Über die Landfortbewegung der Wirbeltiere – Teil 2
mit Dr. Bernd Herkner

Im zweiten Teil der Reihe über die Landfortbewegung der Wirbeltiere erzählt Museumsleiter Dr. Bernd Herkner, wie sich bei Amphibien und Reptilien, ausgehend von den ersten Vierbeinern, unterschiedliche Fortbewegungsweisen entwickelt haben.

05. Dezember 2018, 18 Uhr
Was gibt’s Neues von unseren bedrohten Arten?
mit Dr. Frauke Fischer

Viele große und charismatische Tierarten sind stark bedroht. Das gilt für Berggorillas, Löwen, Orang-Utans und viele mehr. Was ist der aktuelle Stand im Hinblick auf ihre Bedrohungslage? Gibt es Positives zu berichten, oder geht es bei allen immer nur bergab? Erfahren Sie in dieser Führung, was das Jahr 2018 bei solchen „Leuchtturmarten“ gebracht hat, wem es heute besser geht als 2017 und für wen Hoffnung besteht, dass 2019 so manches besser wird.

12. Dezember 2018, 18 Uhr
Wer die Wahl hat, hat die Qual – das ganz besondere Fossil 2018!
mit Dr. Nadja Knapp

Bei einem Rundgang durch die Ausstellungsräume staunt man immer wieder über die Vielzahl an einmaligen Zeugnissen der Entwicklung des Lebens auf der Erde. Einige sind sehr bedeutsam, andere spektakulär und wieder andere einfach nur schön anzuschauen. Heute wollen wir einigen Fossilien unsere besondere Aufmerksamkeit zuteilwerden lassen. Im Anschluss wird das Fossil des Jahres 2018 gekürt.

19. Dezember 2018, 18 Uhr
Jane Goodall - und wie sie die Welt verändert
mit Dr. Ariane Ollmann

1960 ging sie ohne Vorkenntnisse in den Dschungel nach Tansania, um Schimpansen im Auftrag von Dr. Leaky zu beobachten. Der Mensch, Homo sapiens, musste aufgrund ihrer bahnbrechenden Entdeckungen neu definiert werden. Als Botschafterin der Hoffnung ist sie seit über 20 Jahren in der ganzen Welt auf Vorträgen zu hören, in 27 Ländern existieren Jane Goodall Institute und unzählige weitere Organisationen weltweit führen ihre Arbeit fort, um Leben zu retten. Besonders beeindruckend, die Erfolgsgeschichten fast ausgestorbener Tierarten, für die sich Menschen über Dekaden mit Leidenschaft einsetzen um sie zu retten. Wie verändert Jane Goodall die Welt, worauf basiert ihre Hoffnung die Ökosysteme zu retten und welche Tierarten wurden, wie z.B. der Schreikranich, der Schwarzfußiltis oder der Pardelluchs, gerettet.

26. Dezember 2018, 18 Uhr
Mittwochabendführung entfällt!

https://die-welt-baut-ihr-museum.de