Naturmuseum Frankfurt

Mittwochabendführung - aktuelle Themen

20. Dezember 2017, 18 Uhr
Battle of the guides
mit Dr. Sebastian Lotzkat, Christina Höfling und vielen mehr

Endlich ist es wieder so weit: heute steht eine Mittwochabendführung der ganz besonderen Art an. Seien Sie dabei, wenn wir ganz nach dem Vorbild eines Science-Slams unser Können unter Beweis stellen und uns miteinander messen. Wer am Ende gewinnt, liegt in Ihrer Hand!

27. Dezember 2017, 18 Uhr
Das war 2017 der Senckenberg-Jahresrückblick
mit Benjamin Weiß

Das Jubiläumsjahr mit einer ganzen Reihe von Schlagzeilen geht zu Ende. Der Umbau bei Senckenberg kommt voran und unsere Geobiodiversitätswand bietet einen bunten Querschnitt durch die Sammlungen der mittlerweile elf Senckenberg-Standorte: Vom winzigen Käfer über faszinierende Fossilien bis hin zum stattlichen Okapi-Bullen ist alles dabei. Während also in anderen Teilen der Welt der Wissenschaft der Kampf angesagt und der Klimawandel als Hirngespinnst abgetan wird, macht Senckenberg das, was es am besten kann: Die Forschung zum Wohle Aller vorantreiben und deren Erkenntnisse vermitteln! Kurzum: Viele spannende Themen zu einem Jahresrückblick erwarten uns.

3. Januar 2018, 18 Uhr

Neozoen tierische Neubürger
mit Dr. Sebastian Lotzkat

Als Neozoen bezeichnet man all jene gebietsfremden Tierarten, die ab 1492 außerhalb ihrer natürlichen Heimat eingeführt wurden. Das Auftreten solcher Neulinge kann je nach Art und Ort kurzzeitig oder dauerhaft, unspektakulär oder gar mit katastrophalen Folgen verbunden sein. Pünktlich zum Neuen Jahr gönnen wir uns heute einen Überblick über das spannende Phänomen tierischer Neubürger – weltweit, in Deutschland und vor der eigenen Haustür.

10. Januar 2018, 18 Uhr

Ab ins Wasser was Meeressäuger besonders macht
mit Dr. Frauke Fischer

Die meisten Säugetiere leben wie wir an Land. Einige wenige haben im Laufe der Evolution den Weg zurück ins Meer getan. Was macht diesen Lebensraum für diese Wirbeltiere und ihre Lebensweise besonders? Wir greift der Mensch in ihn ein, und was können wir tun, damit es auch in Zukunft Wale, Delfine und Seeotter gibt?

17. Januar 2018, 18 Uhr
Von Salz und anderen Evaporiten
mit Jan Wacker

Salz brachte als wichtiges Handelsgut in früheren Zeiten vielen Städten Reichtum und Wohlstand. Auch heute ist es aus industriellen Prozessen nicht mehr wegzudenken. Als "Eindampfungsgestein" in alten Ozeanen abgelagert findet es sich auch in Deutschland vielerorts, oft vergesellschaftet mit anderen Evaporiten, wie Gips und Anhydrit. Grund genug die Entstehung des "weißen Goldes" hier näher zu beleuchten.

24. Januar 2018, 18 Uhr
200 Jahre Leidenschaft für Natur und Forschung
mit Dr. Frauke Fischer

Bei 200 Jahren senckenbergischer Geschichte gibt es viel zu erzählen - so viel, dass selbstverständlich nicht alle Begebenheiten in einer Sonderausstellung ausführlich präsentiert werden oder überhaupt einen Platz finden können. Dennoch möchten wir Ihnen einige weitere amüsante oder spannende Details zu den Geschehnissen bei Senckenberg nicht länger vorenthalten. Die Kuratorin, Marie Rahn, nimmt Sie kurz vor dem Abbau noch einmal mit auf eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Jubilarin und serviert Ihnen am heutigen Abend besondere Leckerbissen zum Staunen oder Schmunzeln / ihre Lieblingsgeschichten auf dem (analogen) Silbertablett.

31. Januar 2018, 18 Uhr
"Da beißt die Maus keinen Faden ab!" Tiere in Sprichwörtern
mit Dr. Frauke Fischer

Die meisten Säugetiere leben wie wir an Land. Einige wenige haben im Laufe der Evolution den Weg zurück ins Meer getan. Was macht diesen Lebensraum für diese Wirbeltiere und ihre Lebensweise besonders? Wir greift der Mensch in ihn ein, und was können wir tun, damit es auch in Zukunft Wale, Delfine und Seeotter gibt?

7. Februar 2018, 18 Uhr
Tarnen, täuschen, angeben – wenn Tiere sich verkleiden
mit Dr. Frauke Fischer

Bei uns ist Karneval und Fasching. Gelegenheit, sich für etwas oder jemanden auszugeben, was oder der man gar nicht ist. Machen Tiere so etwas auch? Wieso sehen Tiere manchmal äußerst skurril aus und wieviel Spaß oder Kalkulation steckt dahinter? Was sind Treiber, Prozesse und Techniken, die Tiere als etwas oder jemand ganz anderes erscheinen lassen?

14. Februar 2018, 18 Uhr
Tierisches Liebesleben oder nur animalische Fortpflanzungsstrategie?
mit Dr. Sebastian Lotzkat

Biologisch betrachtet hat das Leben jedes Organismus nur einen einzigen Sinn: Nachkommen zu erzeugen, damit die eigene Abstammungslinie nicht abreißt. Und dieser Zweck, so scheint es, heiligt viele Mittel: Balztänze, Minnegesänge und Brautgeschenke, aber auch Betrug und Mord, um nur einige zu nennen. Freuen Sie sich zum Valentinstag auf einen bunten Querschnitt durch den unerschöpflichen Fundus animalischer Fortpflanzungsstrategien!

21. Februar 2018, 18 Uhr
Walk on the wild side. Über die Landfortbewegung der Wirbeltiere, Teil 1
mit Dr. Bernd Herkner

Museumsleiter Dr. Bernd Herkner erzählt wieder einmal über sein Lieblingsthema, die Fortbewegung. Dieses Mal über die Fortbewegung an Land. Im ersten Teil wird erläutert, wie die ersten Landwirbeltiere entstanden und wie diese im Laufe der Evolution verschiedene Fortbewegungsweisen entwickelten.

28. Februar 2018, 18 Uhr
Artbildung bei Vögeln: Wie entstand eigentlich die heutige Artenvielfalt?
mit Dr. Susanne Fritz

Artbildung ist ein komplexer evolutionärer Prozess, der Menschen seit Jahrhunderten fasziniert. Wie, wo und warum sind unsere heutigen Arten entstanden? Welche Regionen und Habitate fördern Artbildung, wo findet sie in geringerem Ausmaß oder gar nicht statt? Gab es Perioden in der Vergangenheit, in denen besonders viele oder besonders wenige Arten entstanden? Anhand von Beispielen aus den etwa 100 Millionen Jahren der Evolution heutiger Vogelarten werden klassische biogeographische und moderne genomische Erkenntnisse vorgestellt.

7. März 2018, 18 Uhr
Störfaktor Mensch – Wie Menschen Tiere und Ökosysteme beeinträchtigen
mit Dr. Frauke Fischer

Menschen wirken auf nahezu alle Arten und Ökosysteme dieser Erde ein. Auch wenn wir uns bemühen, mit einer Vielzahl von Schutzmaßnahmen, Schaden zu vermeiden oder wieder gut zu machen, ist unsere Wirkung für die meisten Tier- und Pflanzenarten eher negativ. Was passiert da wie und wo und was bedeutet das auch für unsere eigene Zukunft? Mehr erfahren in dieser Führung.

14. März 2018, 18 Uhr
Gene, Epigenetik und das flexible Erbgut
mit Dr. Andrea Weidt

Sind wir Sklaven unserer Gene? Mitnichten! Das Erbgut ist weitaus flexibler und anpassungsfähiger als lange gedacht. Dies zeigen uns Schmetterlinge, Bienen, Krokodile, Mäuse und unzählige weitere Organismen auf vielfältige und eindrückliche Art und Weise. Kommen Sie mit auf eine Exkursion ins Innere der Zellen und lassen Sie sich überraschen! Die Gene formen nicht nur uns, auch wir formen unsere Gene!

21. März 2018, 18 Uhr
Hor(ror)mone – immer noch ein großes Mysterium
mit Dr. Ariane Ollmann

Ohne geht’s nicht und oft sind es zu viele. Sie sind verantwortlich dafür das Leben beginnt, wächst und stirbt. Sie helfen Insekten sich zu häuten oder dem Bären zu überwintern. Sie bringen Dinosaurier zum Wachsen und bringen geschlechtsreife Lebewesen zur Paarungszeit über viele tausend Kilometer zusammen. So wichtig sind sie und so wenig können wir sie bis heute beeinflussen. Viele haben wir bereits gefunden und nutzen sie sogar kommerziell. Aber wie viele sind bis heute unentdeckt oder bleiben in ihrer Wirkung ein Mysterium

28. März 2018, 18 Uhr
Die Vielfalt rund ums Ei
mit Dr. Ilka Weidig

Bei Eiern denken die meisten Menschen erstmal an Hühnereier mit weißer, brauner oder zur Osterzeit bunt eingefärbter Schale und leckerem Inhalt. Dabei legen nicht nur Hühner Eier, sondern sämtliche rund 10.000 Vogelarten. Und nicht nur die: auch bei  Schildkröten, Eidechsen oder Schnabeltieren schlüpfen die Jungtiere aus Eiern. Generell legen nahezu alle Tierarten Eier, aber die Mehrheit wird im Wasser abgelegt und hat keine Schale oder „klassische Eiform“.  Die Vielfalt der Eier und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ei-Typen wird in der Führung präsentiert.

https://die-welt-baut-ihr-museum.de