Naturmuseum Frankfurt

Mittwochabendführung - aktuelle Themen
19. Dezember 2018, 18 Uhr

Jane Goodall - und wie sie die Welt verändert
mit Dr. Ariane Ollmann

1960 ging sie ohne Vorkenntnisse in den Dschungel nach Tansania, um Schimpansen im Auftrag von Dr. Leaky zu beobachten. Der Mensch, Homo sapiens, musste aufgrund ihrer bahnbrechenden Entdeckungen neu definiert werden. Als Botschafterin der Hoffnung ist sie seit über 20 Jahren in der ganzen Welt auf Vorträgen zu hören, in 27 Ländern existieren Jane Goodall Institute und unzählige weitere Organisationen weltweit führen ihre Arbeit fort, um Leben zu retten. Besonders beeindruckend, die Erfolgsgeschichten fast ausgestorbener Tierarten, für die sich Menschen über Dekaden mit Leidenschaft einsetzen um sie zu retten. Wie verändert Jane Goodall die Welt, worauf basiert ihre Hoffnung die Ökosysteme zu retten und welche Tierarten wurden, wie z.B. der Schreikranich, der Schwarzfußiltis oder der Pardelluchs, gerettet.

26. Dezember 2018, 18 Uhr
Mittwochabendführung entfällt!

02. Januar 2019, 18 Uhr
Das war 2018: Ein ereignisreiches Jahr ist zu Ende
mit Dipl.-Theol B.Sc. Benjamin Weiß

Der Umbau bei Senckenberg geht voran... Als Höhepunkte in der Ausstellung sind die Archaeopteryx-, die Korallen- und die Geobiodiversitätsausstellung zu nennen. In Deutschland wird das Jahr 2018 als eines der heißesten und trockensten Jahre in die Geschichte eingehen. Die Witterungsbedingungen haben eine günstige Entwicklung von Wespen und Hornissen mit sich gebracht. Durch globale Klimaveränderungen und Eingreifen des Menschen schreitet das Aussterben zahlreicher Pflanzen und Tierarten ungebremst voran. Auch die zunehmende Vermüllung der verschiedenen Ökosysteme entpuppt sich zunehmend als Bumerang für die Menschheit. Kurzum: Viele spannende Themen zu einem Jahresrückblick erwarten uns.

09. Januar 2019, 18 Uhr
Das Mesozoikum in Deutschland Teil I: die Trias
mit Dipl.-Geol. Jan Wacker

Das Erdmittelalter ist eingebettet zwischen die beiden größten Aussterbeereignisse der Erdgeschichte. Diese 185 Millionen Jahre Erdgeschichte sind auch in Form von Gesteinen und Fossilien in Deutschland und seinen angrenzenden Gebieten vertreten. Im ersten Teil werden wir eben diese aus der Trias, dem ältesten Abschnitt des Mesozoikums, näher kennen lernen und erfahren was sie uns über die Lebensräume jener Zeit erzählen können.

16. Januar 2019, 18 Uhr
Kalte Füße, heißer Kopf? Physiologische Überraschungen aus der Welt der Tiere
mit Dr. Frauke Fischer

Wir teilen unsere Welt mit Millionen anderer Organismenarten. Diese leben in ganz unterschiedlichen Lebensräumen, ernähren sich unterschiedlich und stehen auch sonst einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber. Dabei spielen sich in Zellen, Geweben und Organen oft interessante Prozesse ab, die das Leben auch unter schweren Bedingungen erst möglich machen. Lernen Sie in dieser Führung eine kleine Auswahl dieser Wunder der Natur kennen!

23. Januar 2019, 18 Uhr
Harte Schale, weicher Kern – Schildkröten
mit Dr. Sebastian Lotzkat

Wohl während der Trias umgaben einige Reptilien ihren Rumpf mit einem Panzer aus Knochen und Horn. Mit nachhaltigem Erfolg – denn noch heute stapfen und schwimmen rund 350 Arten von Schildkröten auf der Erde. Heute widmen wir uns ganz der Natur- und Kulturgeschichte dieser bedächtigen Kriechtiere.

30. Januar 2019, 18 Uhr
Lass mich mal machen – Werkzeuggebrauch bei Tieren
mit Dr. Frauke Fischer

Lange dachte man, dass nur Menschen Werkzeuge gebrauchen können. Für 3D-Drucker oder Fräsmaschinen und andere komplexe Maschinen und Anlagen mag das auch gelten. Allerdings: einfache Werkzeuge werden auch von vielen Tieren verwendet – in ganz unterschiedlichen Situationen. Dass wir im „Baumarkt der Natur“ nicht alleine vor den Regalen stehen und wer uns da bei der Nutzung von Werkzeugen begleitet, das erfahren Sie in dieser Führung.

06. Februar 2019, 18 Uhr
Ozean der Zukunft Teil I
mit Dipl.-Biol. Stefanie Raddatz

Wie wird die Zukunft der Ozeane aussehen? Laut Wissenschaft: wärmer, saurer, höher – mit drastischen Folgen für marine Ökosysteme. Neben einem Blick in die Klimageschichte der Vergangenheit werden wir uns im ersten Teil dieser Vortragsreihe mit den Ursachen des heutigen Klimawandels und den möglichen Auswirkungen auf die Ozeane beschäftigen.

13. Februar 2019, 18 Uhr
Walk on the wild side. Über die Landfortbewegung der Wirbeltiere – Teil III
mit Dr. Bernd Herkner

Im dritten Teil der Reihe über die Landfortbewegung der Wirbeltiere erfahren Sie, wie sich Säugetiere fortbewegen und wie sich die unterschiedlichen Fortbewegungsweisen evolutionär entwickelt haben.

20. Februar 2019, 18 Uhr
Alle Jahre wieder – Natur des Jahres 2019
mit Dr. Sebastian Lotzkat

Jedes Jahr erklären diverse Verbände und Kuratorien verschiedene Tiere, Pflanzen und Pilze zu ihrem jeweiligen „Organismus des Jahres“. Wer wurde 2019 gewählt? Von wem? Und warum überhaupt? Heute werden wir einige aktuelle Jahresorganismen sowie die Hintergründe ihrer Wahl näher kennenlernen.

27. Februar 2019, 18 Uhr
Das Mesozoikum in Deutschland Teil II: der Jura
mit Dipl.-Geol. Jan Wacker

Im zweiten Teil geht es um den mittleren Abschnitt des Erdmittelalters, den Jura. Aus dieser Zeit sind viele Fossilien v.a. im süddeutschen Raum erhalten und entsprechend zahlreich im Museum vertreten. Neben Berühmtheiten wie Archaeopteryx und Ichthyosauriern werden wir noch andere Fossilien entdecken und klären, warum sie so gut erhalten sind.

06. März 2019, 18 Uhr
Was gibt’s Neues von unseren bedrohten Arten?
mit Dr. Frauke Fischer

Viele große und charismatische Tierarten sind stark bedroht. Das gilt für Berggorillas, Löwen, Orang-Utans und viele mehr. Was ist der aktuelle Stand im Hinblick auf ihre Bedrohungslage? Gibt es Positives zu berichten, oder geht es bei allen immer nur bergab? Erfahren Sie in dieser Führung, was das Jahr 2018 bei solchen „Leuchtturmarten“ gebracht hat, wem es heute besser geht als 2017 und für wen Hoffnung besteht, dass 2019 so manches besser wird.

06. März 2019, 18 Uhr
Der bayerische Urvogel – wie sah die Welt von Archaeopteryx und Co. aus?
mit Dipl.-Geol. Philipe Havlik

Der Urvogel Archaeopteryx gilt seit seiner Entdeckung 1861 als Ikone der Evolutionsforschung, mehr als ein Dutzend Exemplare wurden bisher entdeckt. Aber was wissen wir wirklich über diesen kleinen Dinosaurier und seine Welt an der Küste eines tropischen Ozeans? Zahlreiche Fossilfunde, geologische und geochemische Spuren bieten der Forschung tiefe Einblicke in ein Ökosystem vor 150 Millionen Jahren.

13. März 2019, 18 Uhr
Das Mesozoikum in Deutschland Teil II: die Kreide
mit Dipl.-Geol. Jan Wacker

Der längste Zeitabschnitt des Mesozoikums ist die Kreidezeit an deren Ende ein großes Aussterbeereignis für einen drastischen Einschnitt in der Tier- und Pflanzenwelt sorgt. Zuvor jedoch gab es einiges an neuen Arten, die das Leben ein Stück weit revolutionierten. Aber was ist nach knapp 66 Millionen Jahren Abtragung der Gesteinsschichten dieser Zeit bei uns tatsächlich noch zu finden?

20. März 2019, 18 Uhr
Ozean der Zukunft Teil II
mit Dipl.-Biol. Stefanie Raddatz

Ob Müll, Abwasser oder Lärm – die Verschmutzung der Ozeane ist vielfältig. Der zweite Teil dieser Vortragsreihe widmet sich der zunehmenden Meeresverschmutzung. Neben verheerenden Beispielen von betroffenen Meeresbewohnern und Ökosystemen werden auch innovative Zukunftsprojekte vorgestellt, die dieser Entwicklung entgegenwirken möchten.

27. März 2019, 18 Uhr
Alle Vöglein sind schon da
mit Dr. Sebastian Lotzkat

Amsel, Taube, Rotschwanz, Meise – diese Piepmätze sind nur ein Teil der bunten Vogelschar, die die direkte Umgebung des Museums mit quirligem Leben erfüllt. Wir dürfen gespannt sein, wen wir heute wohl zu Gesicht bekommen – und auch in der Ausstellung selbst erwartet uns ein spektakulärer Neuzugang!

https://die-welt-baut-ihr-museum.de