Senckenberg LogoSENCKENBERG
world of biodiversity

Naturmuseum Frankfurt

Sonderausstellungen

Vielfalt zählt! Eine Expedition durch die Biodiversität

SONDERAUSSTELLUNG der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt,
Wolfgang-Steubing-Saal und Raum 211
19. Februar bis 26. Juni 2016

Heute verschwinden Tiervielfalt zählt- und Pflanzenarten so schnell wie nie zuvor in der Erdgeschichte. Die globale Aussterberate pro Jahr ist derzeit 100 bis 1.000 Mal höher als die natürliche – und dafür ist nur eine einzige Spezies verantwortlich: der Mensch. Spätestens jetzt ist klar: Vielfalt zählt! Doch wofür und warum ist die Biodiversität so wichtig? Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt die Erforschung und damit den Erhalt der Biologischen Vielfalt durch die Förderung zahlreicher Projekte. Ihre interaktive Wanderausstellung „Vielfalt zählt“ zeigt anschaulich, warum die Vielfalt des Lebens so wichtig für uns ist.   

Mehr zur Ausstellung sowie dem Begleitprogramm unter: www.vielfalt-zaehlt.de

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Senckenberg Naturmuseums zu sehen. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.

  


Handy metamorphosen

SONDERAUSSTELLUNG im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt, Raum 206
28. April bis 17. Juli 2016

Foto: Wilma NyariDass mit dem Handy nicht nur Selfies geschossen werden können, zeigt die Fotoausstellung „Handy Metamorphosen“ von Wilma Nyari. Auf den großformatigen Detailaufnahmen finden spannende Metamorphosen statt: der Mensch macht sich den Raum der Natur zu eigen, aber die Natur erobert  ihn sich laufend wieder zurück. Menschengemachte Materialien verändern sich dabei durch witterungsbedingten Verfall und werden zu etwas Neuem. Gleichzeitig verwandelt Nyari ihr Handy in eine Kamera und nutzt es als kreatives Werkzeug.

Die Ausstellung ist Teil des Programms „Kultur trifft Natur“ des Senckenberg Naturmuseums. Der Besuch ist im Eintrittspreis des Museums inbegriffen.

Mehr Infos zur Künstlerin unter www.wilma-nyari.de

 

 

 

 Wilma Nyari