Senckenberg LogoSENCKENBERG
world of biodiversity

Naturmuseum Frankfurt

Tyrannosaurus

Tyrannosaurus
Tyrannosaurus rex (Tyrannenechse)

Ordnung: Echsenbecken-Dinosaurier (Saurischia)
Unterordnung: Raubtierfuß-Dinosaurier (Theropoda)
Zwischenordnung: Tyrannensaurier (Tyrannosauria)
   
Nahrung: Fleisch
Gewicht: ca. 6 Tonnen
Länge: bis ca. 13 Meter
Alter: 70-65 Millionen Jahre (Ober-Kreide)
   
Fundort: Montana (USA)

im Senckenberg:

Abguss
(Original im American Museum of Natural History in New York/USA)


Tyrannosaurus rex gehört zu den größten Raubtieren, die je an Land gelebt haben. Einen spektakulären Auftritt hatte er in dem Film „Jurassic Park“. Wie alle Raub-Dinosaurier lief er auf den Hinterbeinen. Neue Untersuchungen lassen vermuten, dass er nicht sehr schnell war. Die kurzen Arme hatten nur zwei Finger. Er brauchte sie möglicherweise beim Aufstehen.
Der größte Tyrannosaurus, der je gefunden wurde, hatte eine Schädellänge von 1,5 Metern. In seinem Maul saßen 58 Zähne mit gesägten Rändern, die mit Wurzel bis zu 30 Zentimeter lang werden konnten. Abgebrochene Zähne konnten immer wieder von nachwachsenden ersetzt werden. Unklar ist bisher, inwiefern Tyrannosaurus andere Dinosaurier wie den Triceratops jagte oder aber nur Kadaver verspeiste.
Ob es sich bei dem Skelett eines Tyrannosaurus um ein männliches oder weibliches Exemplar handelt, lässt sich möglicherweise an dem ersten Schwanzwirbel erkennen. Bei weiblichen Krokodilen ist der untere Wirbelfortsatz (Hämalbogen) kleiner als bei den folgenden Wirbeln, um mehr Platz für die Eipassage zu lassen.
Tyrannosaurusähnliche Dinosaurier (Tyrannosauriden) waren in Nordamerika und Asien verbreitet.

1991 Geschenk der BHF-Bank zum 70. Geburtstag von Dr. Hanns Christian Schroeder-Hohenwart, Ehrenpräsident der SNG.

 

  weiter zu Caudipteryx