Senckenberg Forschung

edaphobase_logo GBIF Datenbank Bodenzoologie logo gbif
Informationssystem für Taxonomie, Literatur und Ökologie
 
     
lumbricidae enchytraeidae Anatonchus_tridentatus oppiella nova neojordensia_levis collembola Chilopoda_Cryptops parisi ommatoiulus sabulosus (L.,1758) Trachelipus_ratzeburgi
                 
                 
– Rechtliches –
     
edaphobase ist ein Produkt des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz (SMNG), der ECT Oekotoxikologie GmbH Flörsheim am Main, des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe (SMNK), RWTH Aachen Institut für Umweltforschung (Biologie 5), gaiac - Forschungsinstitut für Ökosystemanalyse und -bewertung e.V. und dem Botanischen Garten/ Botanisches Museum der FU Berlin (BGBM). (BMBF Förderkennzeichen 01LI1301A).
     
Projektleitung:  Prof. Dr. W. Xylander, Dr. D. J. Russell, Dr. U. Burkhardt (SMNG), Dr. J. Römbke (ECT), Dr. H. Höfer (SMNK), Dr. M. Roß–Nickoll (RWTH), Dr. A. Toschki (gaiac), A. Güntsch (BGBM)
     
Software:  S. Lesch, S. Rick, S. Dillan
Anwendungstools: Dr. R. Ottermanns, Dr. B. Scholz-Starke, Dipl. Gyml. J. Hausen
     
Wissenschaftlicher Inhalt der Datenbank:  Dr. A. Christian, Dr. K. Hohberg, C. Trog, Dr. H.-J. Schulz, Dr. U. Burkhardt, Dr. K. Voigtländer, P. Decker, M. Döhler (SMNG), Dr. S. Jänsch, Dr. R. Schmelz (ECT), Dr. T. Stierhof, F. Raub, F. Horak (SMNK), J. Oellers (gaiac)
     
GIS-Komponenten:  M. Döhler, S. Rick (SMNG)
     
Dateneingabe und -pflege:  K. Franke, Dr. E. Engemaier , A. König, H. Jechorek, Dr. B. Balkenhol, J. Müller, J. Noe,
M. Wiesenhütter (SMNG), Dr. S. Jänsch, Dr. R. Schmelz (ECT), F. Horak (SMNK)
     
Homepage edaphobase:  I. Turre [Grafik & Design], M. Döhler, Dr. E. Engemaier   [Texte] (SMNG)
     
     
Rechte der Daten-Eigentümer (Datengeber)
     
Grundsätzlich sind Recherchen im edaphobase-Portal öffentlich und kostenlos möglich. Um Datenmissbrauch zu verhindern, können die Datengeber von vornherein festlegen, mit welcher Genauigkeit ihre Daten zugänglich gemacht werden: frei verfügbar, anonymisiert (s.u.) und nur auf Anfrage an den Datengeber hin und allfälliger Freigabe durch diesen in allen Details einsehbar, oder temporär gesperrt bis zur Freigabe durch den Datengeber (etwa nach erfolgter Veröffentlichung in einem Artikel).
     
Entsprechend existiert aus der nur intern zugänglichen Arbeitsdatenbank in das öffentlich zugängliche Portal hinein ein abgestuftes Freigabe-Management.
     
Koordinaten werden in zwei Genauigkeitsstufen vorgehalten:

  • als Rasterdaten bzw. Koordinaten mit einer Dezimalstelle für anonymisierte Daten (s. u.)
  • als aus der Arbeitsdatenbank übernommene exakte Daten
     
Die Daten in der öffentlichen Portal-Datenbank enthalten ferner keine Rohdaten, sondern sind aggregiert, um projektübergreifende Auswertungen zu ermöglichen. Rohdaten werden nur auf direkte Anfrage durch Nutzer von den Tiergruppen-Verantwortlichen nach Rücksprache mit den Datengebern bereitgestellt. Diese Verantwortlichen sind am Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz Dr. Axel Christian (für Gamasina), Dr. Jürgen Schulz und Dr. Ulrich Burkhardt (für Collembola), Dr. Ricarda Lehmitz (für Oribatida), Dr. Karin Voigtländer (für Myriapoda) und Dr. Karin Hohberg (für Nematoda); am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe Dr. Hubert Höfer (u.a. für Oribatida); sowie an der ECT Oekotoxikologie GmbH Flörsheim Dr. Jörg Römbke (für Lumbricidae) und Dr. Rüdiger Schmelz (für Enchytraeidae).
     
Um die Rechte der Datengeber bzw. ihrer Daten vor Missbrauch zu schützen, ist der Online-Zugang zum edaphobase-Portal für externe Nutzer ferner nach Stufen unterschiedlicher „Datentiefe“ gestaffelt:

  1. Allgemeine, eher grobe Abfragen (z. B. zu Artenlisten, Verbreitungskarten) können einfach ohne Anmeldung in der Datenbank (anonym) stattfinden. So sind z.B. Fundpunkte auf eine Karte differenziert nach z.B. pH-Wert, Biotoptyp usw. darstellbar. Die Fundpunkte werden kartographisch nur verallgemeinert (= unscharf) dargestellt (= Mittelpunkt eines TK 25 Ausschnittes bzw. 10 x 10 km-Quadrats). Eine Tabellenansicht ist nicht möglich, weitergehende Recherchen mit Auswertungsmöglichkeiten und Tabellen-Ansicht und Datenexport sind nur für registrierte Nutzer nach einem Login möglich. Die Registrierung der User, Ausgabe eines Passwortes, usw. verläuft automatisch. Ein Passwort wird vom Nutzer selber vergeben.

  2. Registrierte Nutzer haben Zugriff auf die in der Portal-Datenbank hinterlegten Daten einschließlich der genauen Koordinaten der Fundpunkte und der Tabellenansicht. Weiterhin ist es nur registrierten Nutzern möglich, „Projekte“ (komplexe Abfragen) lokal zu speichern und die Daten als Textdatei (*.csv) zu exportieren.
    Registrierte Nutzer können Daten kartographisch punktgenau sowie einzelne Datensätze tabellarisch einsehen. Auch die Herstellung von Kreuztabellen wird ermöglicht. Hierbei gibt es zwei Arten der Datensichtbarkeit:
    • In den Tabellenansichten („Record Tables“ oder Kreuztabellen) sind im Normalfall alle (abgefragten) Datensätze sichtbar. Ausnahme: Bei Museumssammlungen wird das Attribut „Sammler/Collector“ nie angezeigt.
    • Um Daten vor Missbrauch zu schützen, werden Datensätze auf Verlangen des jeweiligen Datengebers als „für die Öffentlichkeit nicht sichtbar“ markiert, dies sind die sogenannten „anonymisierten Datensätze“. Solche Daten stehen zwar für zukünftige Metaanalysen zur Verfügung, doch sind dann in Tabellenansichten (für externe nutzersspezifische Analysen) die folgenden Attribute nicht sichtbar und werden lediglich als „vorhanden“ gekennzeichnet:
      • Geographische Koordinaten der Fundorte (werden wie bei Punkt 1 kartographisch nur verallgemeinert dargestellt).
      • Ortbezeichnung/nächste Stadt (nur Region [z.B. „Sachsen“], naturräumliche Einheit u .ä. werden angezeigt, aber keine detaillierten Fundortangaben)
      • Treatment, Plot und ähnliche Detailmerkmale einzelner Untersuchungen, die eine raumgenaue Identifizierung ermöglichen könnten.
    Ziel solcher anonymisierten Datensätze ist, die genauen Fundorte, Untersuchungsschemata (Sampling Design) u.ä. solcher Daten unkenntlich zu machen, damit einzelne Untersuchungen von Fremden nicht nachvollzogen werden können.
    Gleichzeitig soll jedoch dem externen Nutzer die Möglichkeit geboten werden, Verbreitungsareale einzelner Taxa (wozu der Mittelpunkt eines TK 25 oder 10 x 10 km-Quadrats als ausreichend erachtet wird) sowie die Habitatansprüche (niche space) einzelner Taxa auch mit diesen Daten recherchieren und analysieren zu können (wozu Taxonname, Abundanz und Habitatparameter wie pH-Wert, Biotoptyp u. ä. notwendig sind, nicht aber der genaue Fundort oder die Fundortbeschreibung).

    Anonymisierte Datensätze werden nicht an GBIF-D weitergeleitet.

  3. Anonymisierte Datensätze können nur nach spezifischer, persönlicher Nachfrage (welche Daten, für welche Zweck usw.) und darauffolgender Rückfrage an und Genehmigung durch den jeweiligen „Datengeber/-besitzer“ dem spezifischen (= anfragenden) User nur für die angefragten Taxa und nur für eine limitierte Zeit zur Verfügung gestellt werden. Tiefergehende Forschung mit detaillierter Dateneinsicht kann somit nur nach persönlicher Rücksprache mit dem Tiergruppen-Verantwortlichen (s.o.) erfolgen. Das edaphobase-Team vermittelt ggf. die Anfrage an den Datengeber ().
     
     
Verwendung der Daten im Rahmen von wissenschaftlicher Forschung
     
  • Grundsätzlich sind Recherchen im edaphobase-Portal im Rahmen wissenschaftlicher Forschung öffentlich und kostenlos möglich.
  • Jegliche kommerzielle Nutzung aus edaphobase heruntergeladener Daten bedarf jedoch der vorherigen Genehmigung der Datenanbieter, die in den Metadaten der jeweiligen Datensätze aufgeführt sind.
  • Wird auf Anfrage Zugang zu eingeschränkt sichtbaren Datenpaketen gewährt, so bedarf deren Weitergabe der ausdrücklichen Genehmigung durch die Datenanbieter.
     
     
Datenschutzerklärung
     
Den Schutz ihrer personenbezogenen Daten nehmen wir sehr ernst. Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland. Im Folgenden unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Sie können diese Unterrichtung jederzeit auf unserer Webseite abrufen. PDF
     
1. Erhebung und Verarbeitung von http-Protokolldaten
     
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Folgende Daten werden erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Daten
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt
  • Name Ihres Internet-Zugangs-Providers

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung der Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebotes. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist nicht möglich. Diese Daten werden nach einer statistischen Auswertung regelmäßig innerhalb von einer Woche gelöscht. Die IP Adresse wird nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur von edaphobase ausgewertet.
     
2. Verwendung von personenbezogener Daten
     
Sofern Sie bestimmte Funktionen dieser Datenbank nutzen, erheben wir personenbezogene Daten, soweit dies für diesen Zweck erforderlich ist. Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie Sie sie uns mit Ihrer Kenntnis selbst zur Verfügung stellen. Die Nutzung bestimmter Teile der Datenbank erfordert eine vorherige Registrierung und die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise eine längerfristige Speicherung von E-Mail-Adressen, Nutzerkennungen und Passwörtern. Die Verwendung solcher Daten erfolgt nur, wenn sie uns diese übermittelt und vorab in die Verwendung eingewilligt haben.
Jegliche Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur zu den genannten Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie haben jederzeit das Recht, diese Einwilligung zu widerrufen.
Übermittlungen personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften oder wenn die Weitergabe im Fall von Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen Zwecken findet nicht statt.
     
3. Cookies
     
Um den Funktionsumfang unseres Internetangebotes zu erweitern und die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten, verwenden wir so genannte „Cookies“. Wir verwenden Cookies auch zu dem Zweck, Informationen über die Nutzung unseres Webangebotes zu erhalten sowie zu statistischen Zwecken.
Cookies sind Datensätze, die vom Webserver an den Webbrowser des Nutzers gesandt und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden.
Die Datensätze enthalten keine personenbezogenen Informationen. Eine Zusammenführung mit etwaigen von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten erfolgt nicht.
Ob Cookies gesammelt werden können, bestimmen Sie selbst, indem Sie Ihren Browser in der Weise einstellen, dass Sie vor dem Speichern eines Cookies informiert werden und eine Speicherung erst erfolgt, wenn Sie dies ausdrücklich akzeptieren. Hierdurch könnten allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden.
     
4. Sicherheit
     
Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung wird Ihre Daten sicher aufbewahren. Dazu setzen wir technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.
     
5. Links zu Webseiten anderer Anbieter
     
Unsere Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten. Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung ausschließlich für die Webseite edaphobase der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung gilt. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, dass andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.
     
6. Auskunftsrecht
     
Gespeicherte Daten werden gelöscht, wenn die gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist.
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten, einschließlich der Herkunft und Empfänger Ihrer Daten. Ihnen steht ferner ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung zu.
Wenn Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Korrektur oder Löschung wünschen oder weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer uns überlassenen personenbezogenen Daten haben, kontaktieren Sie bitte: bzw. Christina Rock, SGN Justiziariat/Datenschutz , .
     
7. Einbeziehung, Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung
     
Mit der Nutzung unserer Webseite willigen Sie in die vorab beschriebene Datenverwendung ein. Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 18.06.2014.
Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.
     
     
Nutzungsbedingungen für die Datenbank
     
edaphobase versammelt Daten zur Verbreitung von Bodentieren in Deutschland und den Nachbarländern. Sie bezeichnet mindestens die Fundpunktangabe und wenn möglich auch Anzahl pro Flächeneinheit und artgenau). Diese Informationen verknüpft sie mit Begleitinformationen zu biotischen und abiotischen Parametern (Vegetation am Fundort, Fundzeitpunkt, Sammler, Biotoptyp, pH-Wert des Bodens, Wassergehalt, etc.) und macht diese Daten über dieses online-Portal frei verfügbar. Die Daten werden so genau wie möglich aufgenommen, aber in mehreren Genauigkeitsstufen online verfügbar gemacht. Das Portal erlaubt die Erstellung von Fundpunktkarten einzelner Arten, aber auch komplexer Filteranfragen etwa zu Artengemeinschaften eines Biotoptyps.
     
1. Gegenstand
     
Diese Nutzungsbedingungen regeln den rechtlichen Rahmen für die Nutzung der Datenbank edaphobase. Die gelten zwischen den Nutzern und dem Betreiber.
Die Nutzung der Datenbank ist nur unter Beachtung der folgenden Nutzungsbedingungen zulässig. Mit der Registrierung bei edaphobase stimmt der Nutzer diesen Bedingungen ausdrücklich zu und erkennt an, die Nutzungsbedingungen verstanden und gelesen zu haben. Der Nutzer bestätigt seine Kenntnis durch Setzen des Häkchens in der entsprechenden Check-Box.
Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung stellt die Inhalte der Datenbank kostenlos zur Verfügung.
     
2. Inhalte
     
Die edaphobase Datenbank ist eine Datenbank mit verschiedenen digitalen Dokumenten, die urheberrechtlich geschützt sind.
Die edaphobase zugrundeliegenden Daten entstammen sowohl deutschen Museumssammlungen als auch wissenschaftlichen Veröffentlichungen oder grauer Literatur, den Ergebnissen von Geländestudien (z. B. Diplom- und Doktorarbeiten, Berichten) sowie Sammlungsdaten deutscher Forschungsinstitute. Begleitdaten wie bodenphysikalische und -chemische Parameter sowie bodenzoologische Daten entstammen bei einigen dieser Geländestudien auch den Bodendauerbeobachtungsflächen(BDF) der Bundesländer. Die öffentlich sichtbaren Datensätze sind mit einer zitierbaren Quelle verlinkt und somit dem Urheber der jeweiligen Daten zugeordnet.
     
3. Betreiber
     
Die Datenbank edaphobase wird von der
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt am Main
als Diensteanbieter gemäß § 12 TMG zur Verfügung gestellt.
     
4. Leistungsumfang
     
  1. Um die Rechte der Datengeber bzw. ihrer Daten vor Missbrauch zu schützen, ist der Online-Zugang zum edaphobase-Portal für externe Nutzer ferner in mehreren Stufen unterschiedlicher „Datentiefe“ gestaffelt (siehe unten, Punkt „Rechte der Daten-Eigentümer“). Allgemeine Abfragen (z. B. zu Artenlisten, Verbreitungskarten) können ohne Registrierung in der Datenbank (anonym) stattfinden. Die Fundpunkte werden kartographisch nur verallgemeinert (= unscharf) dargestellt (= Mittelpunkt eines TK 25 Ausschnittes bzw. 10 x 10 km-Quadrats). Eine Tabellenansicht ist nicht möglich.

  2. Weitergehende Recherchen mit Auswertungsmöglichkeiten, Tabellen-Ansicht und Datenexport sind nur für registrierte Nutzer nach einem Login möglich. Nur registrierte Nutzer haben Zugriff auf die in der Portal-Datenbank hinterlegten Daten einschließlich der genauen Koordinaten der Fundpunkte und der Tabellenansicht. Registrierte Nutzer können Daten kartographisch punktgenau sowie einzelne Datensätze tabellarisch einsehen. Auch die Herstellung von Kreuztabellen wird ermöglicht. Weiterhin ist es nur registrierten Nutzern möglich, „Projekte“ (komplexe Abfragen) lokal zu speichern und die Daten als Textdatei (*.csv) zu exportieren.
     
5. Registrierung
     
  1. Für eine vollständige Inanspruchnahme der Leistungen gemäß Ziffer 4.2. dieser Nutzungsbedingungen bedarf es der Registrierung des Nutzers über eine Anmeldemaske und der Übermittlung der Nutzerdaten. Das Passwort wird vom Nutzer während des Registrierungsvorganges selbst vergeben. Er erhält im Anschluss daran eine E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail Adresse zur Bestätigung der Registrierung. In dieser E-Mail ist ein Aktivierungslink enthalten, mit welchem der Nutzer seine Registrierung erfolgreich abschließen kann. Der Zugang zur Datenbank ist nur mit dem vom Nutzer bei der erstmaligen Registrierung eingegebenen individuellen Passwort möglich. Um Missbräuche zu verhindern ist das Passwort durch den Nutzer sorgfältig zu verwahren und darf Dritten nicht offenbart werden. Bei Verlust des Passworts ist der Betreiber der Datenbank unverzüglich zu informieren. Die Zugangsdaten werden in diesem Fall gesperrt und dem Nutzer per E-Mail ein neues Passwort zu seinem Account übermittelt.

  2. edaphobase behält sich vor, die Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

  3. Alle über den Zugang des jeweiligen Nutzers abgegebenen Erklärungen werden dem Nutzer zugerechnet. Der Nutzer haftet für jeden Missbrauch Dritter, sofern er nicht den Nachweis erbringt, dass ihn hieran kein Verschulden trifft.
     
6. Nutzungsberechtigung
     
Die Datenbank und ihre Inhalte sind durch urheberrechtliche Bestimmungen geschützt. Die Informationen dürfen nur zum persönlichen Gebrauch und für Zwecke der Wissenschaft und Forschung genutzt, ausgedruckt und gespeichert werden.

Ein systematischer Download von Informationen oder Suchresultaten, insbesondere durch Robots, ist untersagt.

Informationen aus der Datenbank dürfen weder elektronisch noch in gedruckter Form weder entgeltlich noch unentgeltlich an Dritte weitergegeben werden. Den Nutzern ist es zudem untersagt, Artikel und Texte aus der Datenbank zu verändern, zu kürzen, anderweitig zu bearbeiten sowie zu lizenzieren, zu verkaufen, zu übertragen, aufzuteilen oder zu verbreiten.

Auf Verlangen des Betreibers wird der Nutzer die Nutzung der Informationen und Artikel sofort beenden. Dies gilt insbesondere dann, wenn urheberrechtliche Ansprüche oder Schutzrechte gegenüber dem Betreiber oder dem Nutzer geltend gemacht werden.

Der Nutzer wird den Betreiber umgehend darüber unterrichten, falls ein Dritter urheberrechtliche Ansprüche oder Schutzrechte geltend macht.

Die rechtswidrige Nutzung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung von Inhalten der Datenbank wird zivil- und notfalls auch strafrechtlich verfolgt.
     
7. Urheberbenennung und Quellenangaben
     
Im Falle der Nutzung der Informationen und Datensätze in wissenschaftlichen oder sonstigen Texten ist der in der Datenbank genannte jeweilige Urheber und diese die Datenbank zu benennen. In Anlehnung an das Zitieren gedruckter Veröffentlichungen sind Autor, Titel, Jahr sowie die Internetadresse zu zitieren. Weiter sind das Datum der Erstellung oder der letzten Änderung und das Datum des letzten Zugriffs durch den Zitierenden anzugeben.
     
8. Datenbankrecht
     
Die auf edaphobase abrufbaren Daten und Dokumente stellen insgesamt eine urheberrechtlich geschützte Datenbank dar. Es ist verboten, diese Datenbank ohne Zustimmung der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) in ihrer Struktur ganz oder auch nur teilweise zu übernehmen oder zu bearbeiten.
     
9. Verfügbarkeit
     
Der Betreiber kann die Inhalte der Datenbank jederzeit verändern, einzelne oder alle Inhalte bearbeiten oder löschen. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf die Zurverfügungstellung von bestimmten Inhalten. Der Betreiber kann die Datenbank ohne Angabe von Gründen jederzeit schließen, insbesondere für die Vornahme von Wartungsarbeiten und zur Durchführung technischer Änderungen.

Es besteht kein vertraglicher Anspruch auf die permanente Verfügbarkeit der Datenbank.
     
10. Haftung
     
Nach dem Stand der Technik ist es nicht möglich, Software so herzustellen, dass sie in allen Anwendungsvarianten und Kombinationen fehlerfrei arbeitet. Aus diesem Grund übernimmt der Betreiber keine Haftung für die Fehlerfreiheit der Anwendung und eventueller dadurch entstehender Schäden. Insbesondere wird keine Gewähr dafür übernommen, dass die Anwendung den Anforderungen und Zwecken des Nutzers genügt. Der Betreiber haftet ebenfalls nicht für mittelbare Schäden oder Folgeschäden, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn.

Die Haftung des Betreibers sowie seiner Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen für Verletzung vertraglicher Pflichten sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit; es gilt ferner nicht, soweit wesentliche Vertragspflichten betroffen sind.
     
11. Sperrung von Nutzern
     
Im Falle eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen hat edaphobase/SGN das Recht, den Zugang des Nutzers zu edaphobase mit sofortiger Wirkung zu sperren. Dem gesperrten Mitglied ist es untersagt, sich unter einem anderen Nutzerprofil erneut zu registrieren oder edaphobase in sonstiger Weise zu nutzen. edaphobase behält sich das Recht vor, strafrechtliche Schritte einzuleiten und Ansprüche (insbesondere Schadensersatzansprüche) gegen den Nutzer geltend zu machen.
     
12. Kündigung
     
Der Zugang zur Datenbank edaphobase wird auf unbestimmte Zeit zur Verfügung gestellt. Er kann jederzeit sowohl durch den Betreiber, insbesondere bei einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen, als auch durch den Nutzer beendet werden.
     
13. Schlussbestimmungen
     
Diese Nutzungsbedingungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit diesen Nutzungsbedingungen ist Frankfurt am Main. Jede Partei kann jedoch auch an ihrem allgemeinen Gerichtsstand verklagt werden.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Einzelregelung, die dem mit der unwirksamen Bestimmung angestrebten Zweck möglichst nahe kommt. Das gleiche gilt, wenn die Nutzungsbedingungen eine Regelungslücke enthalten.
     
zurück nach oben

 

https://die-welt-baut-ihr-museum.de