Naturmuseum Frankfurt

Körperwelten der Tiere

Körperwelten der Tiere

15. Oktober 2011 bis 15. März 2012
  Wolfgang-Steubing-Halle senckenberg naturmuseum

 

Strauß_Körperwelten der Tiere 

 Nach Stationen im Neunkircher Zoo, in Mannheim, im Naturhistorischen Museum Wien und im Kölner Zoo mit insgesamt über 380.000 Besuchern präsentieren Plastinator Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley ihre neue Ausstellung KÖRPERWELTEN der Tiere jetzt in Frankfurt.

Über fünf Monate lang nimmt das renommierte Senckenberg Naturmuseum ab 15. Oktober seine Besucher mit auf eine unvergessliche anatomische Safari. Auf 700 Quadratmetern zeigen die KÖRPERWELTEN der Tiere in der Wolfgang-Steubing-Halle mehr als 20 spektakuläre Ganzkörper-Plastinate von Gorilla, Giraffe, Bär, Pferd, Hai, Strauß & Co. sowie rund 100 Einzelpräparate, Scheiben- und Organplastinate. Absolutes Highlight ist Elefantenkuh „Samba“ – mit einer Größe von 6 mal 3,50 Metern das gewaltigste Lebewesen, das je plastiniert wurde.

Der Blick unter Haut, Fell und Federn offenbart jedem Besucher eine völlig neuartige Tierwelt. Anschaulicher als jedes Fachbuch zeigt die Ausstellung, dass der Elefantenrüssel von unglaublichen 40.000 Muskeln gesteuert wird und dass die Giraffe ihre 50 Zentimeter lange Zunge wie eine Hand benutzen kann. Detailwissen zu Nervensystem, Knochenbau, Muskulatur und Organen, wie es nie zuvor zu sehen war. Hautnah erleben Besucher die enorme Vielfalt der tierischen Körper – eine erstaunliche Ingenieursleistung von Mutter Natur.

Das Fotografieren in der Ausstellung ist NICHT erlaubt!

Weitere Informationen unter www.KoerperweltenDerTiere.de     Flyer zur Ausstellung

Mehr zur Ausstellung finden Sie hier.


https://die-welt-baut-ihr-museum.de