Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut Müncheberg

Projekte

Anschrift

Senckenberg
Deutsches Entomologisches Institut
Eberswalder Straße 90 
15374 Müncheberg 
  
Tel. 033432 73698-3700 
Fax: 033432 73698-3706 
E-Mail:

Projekte

Landscape genetics of insect-pollinated forest herbs in changing agricultural landscapes

(Landschaftsgenetik insektenbestäubter Waldbodenpflanzen in sich wandelnden Agrarlandschaften)

Logo DFGAb 02/2018 DFG-gefördertes Projekt: gemeinsam mit Dr. Tobias Naaf sowie Dr. Stephanie Holzhauer vom ZALF und Dr. Katja Kramp, SDEI.

In Agrarlandschaften weisen Fragmente halbnatürlicher Lebensräume die größte Artenvielfalt auf. Ein regelmäßiger Austausch von Individuen oder Diasporen zwischen den lokalen Populationen von z. B. typischen Laubwaldpflanzen in solchen Habitatinseln ist für ein langfristiges Überleben erforderlich. Da der Genfluss zwischen den Populationen durch die Übertragung von Samen und Pollen erfolgt, hängt der Austausch davon ab, wie die Samen- und Pollenvektoren, insbesondere bestäubende Insekten, durch die Landschaftsstruktur beeinflusst werden.

In diesem Projekt mit krautigen Waldpflanzenarten und unterschiedlichen Bestäubern in Agrarlandschaften werden populationsgenetische und landschaftsökologische Ansätze verbunden. Unsere Zielsetzung umfasst 1.) die Erforschung des Einflusses der Bestäubungsstrategie der Pflanzen (selbst- vs. fremdbestäubt) unter Berücksichtigung ihrer unterschiedlich mobilen Bestäuber (kurze vs. weite Flugdistanz) auf die Anfälligkeit für Effekte von Habitatfragmentierung; 2.) die Untersuchung von Effekten der Landschaftsstruktur auf die regionale populationsgenetische Struktur der Waldpflanzen und der Bestäuber; 3.) den Nachweis, dass populationsgenetische Reaktionen der Waldpflanzen auf Landnutzungsveränderungen verzögert stattfinden.

ARtsdatabanken Norge - Norwegische Taxonomie Initiative

 

Artsdatabanken norge.Titel des Projekts: The Family Sciaridae (Diptera) in South Norway (excl. the High Mountains.

Artsdatabanken Website (Norwegische Version)

 

 

 

Swedische Taxonomie Initiative (STI)

Swedens Biodiversität weist einen größeren Reichtum auf als bisher angenommen. Mehr als zweitausend neue Arten wurden bisher entdeckt seit die Swedische Taxonomie Initiative (STI) eingeführt wurde.

Swedish Taxonomy Initiative (STI).

Titel des Projekts: The Swedish Nematinae (Hymenoptera, Tenthredinidae, except for Nematina) // Svenska Nematinae (Hymenoptera, Tenthredinidae) förutom Nematina-gruppen.

STI im Senckenberg Deutschen Entomologischen Institut

STI Website (Englische Version)

 

 

https://die-welt-baut-ihr-museum.de