Senckenberg Nature Scouts

Senckenberg Nature Scouts

Nachwuchs-Forschergruppe
für Kinder ab der 5. Klasse (ab 11 Jahre)

Flyer

Wir treffen uns jeden Mittwoch 15:30 bis 17:00 Uhr im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und Ansprechpartner für Rückfragen: Dr. Christiane Ritz 
Tel. 03581 47605330

 Buntspecht

Nature Scouts

Rote Mordwanze

Schüler nehmen Bodenproben

Neiße

Fotos: © Senckenberg

trachycephalus

Möchtest du mehr über Spechtschmieden, Hexenringe und Ameisenlöwen wissen?
Willst Du Fledermäusen und Eulen auf Kirchtürmen nachspüren?
Möchtest Du wissen, wie weit Springkraut hüpfen kann?
Willst du Ungeheuer im Blumentopf züchten? 

Dann komm zu den Senckenberg Nature Scouts! Seit 2011 sind die 12 bis 14 jährigen Nachwuchsforscher in Görlitz und Umgebung unterwegs. Mit Spaß und Erlebnis gehen sie einmal wöchentlich unter Anleitung von Wissenschaftlern des Senckenberg Museums Görlitz den Geheimnissen der Natur auf die Spur. Zum Start der Frühlingssaison gibt es wieder freie Plätze in der naturkundlichen Arbeitsgemeinschaft.

 

Grashüpferfang 

Als Nature Scout
beobachtest du Vögel
suchst Wolfsspuren
kescherst Wassertiere
bestimmst Wildblumen,
Schmetterlinge oder Heuschrecken
nimmst Naturschutzprojekte in Angriff
führst Experimente durch
arbeitest am Mikroskop
und vieles Spannende mehr...

TREFF JEDEN MITTWOCH 15:30 - 17:00 Uhr

Am Mikroskop 

Interesse? Dann melde dich an bei Dr. Christiane Ritz: 


Die Nature Scouts werden von Wissenschaftlern des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz betreut, die alle selbst Eltern sind und jahrelange Erfahrung in der Betreuung von Jugendgruppen haben. Ihnen ist es wichtig, ihr Wissen an die Naturforscher von morgen weiterzugeben.

 

Dr. Markus Ritz

Markus Ritz

    

Dr. Christiane Ritz

Christiane Ritz

     Dr. Heike Reise

Heike Reise

Biologe, Vogelkundler und Vater von drei Kindern, seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am SMNG

"Wir wollen den Kindern und Jugendlichen spielerisch naturwissenschaftliche Kenntnisse und Methoden beibringen. Der Spaß und die Entwicklung eines Gruppengefühls steht dabei im Vordergrund. Die Tier- und Pflanzenarten und die ökologischen Zusammenhänge in der Natur lernen sie nebenher.“

 

Biologin, Botanikerin und Mutter von drei Kindern, seit 2010 Sektionsleiterin für Phanerogamen II am SMNG

„Es gibt so unglaublich viel Spannendes in der Welt um uns herum zu entdecken, Kinder und Jugendliche sind dafür schnell zu begeistern“

 

Biologin und Mutter eines Sohnes, hat ihr Forscherleben den Nacktschnecken gewidmet, seit 1990 Konservatorin in der Sektion Malakologie des SMNG

 

https://die-welt-baut-ihr-museum.de