Museum Görlitz

Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden

Museum Alexander Koenig Bonn 
07. September 2017 bis
21. Januar 2018

wir sind climate-partner

Diese Ausstellung ist eine offizielle Veranstaltung im Rahmen der 23. UN-Klimakonferenz (COP 23) in Bonn 2017.

 titelmotiv

Kammer der Krümel

Kammer des Wissens

Kammer des Schreckens

Ausstellung

(c) S. Tränkner

(c) S. Tränkner

(c) J. Gitschmann

(c) S. Tränkner

(c) J. Gitschmann

bmbf

jahr des bodens

Fotos: Senckenberg

Jeden Tag verlieren wir einen Teil fruchtbaren Boden. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2015 zum Internationalen Jahr des Bodens erklärt. Für das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz war dies einmal mehr Anlass mit einer modern gestalteten Ausstellung Aufmerksamkeit auf das Thema Boden zu lenken. Die Bundesrepublik Deutschland setzt mit der Förderung dieser Ausstellung das Thema Boden in den Blickpunkt der Öffentlichkeit und wirbt für die aktive Erforschung und Erhaltung unserer Böden.

Der Boden unter unseren Füßen lebt! Doch die Lebewesen unter der Erde und ihre unermessliche Anzahl sind den wenigsten Menschen bekannt. Jedoch: Boden spendet Leben und ist, wie Wasser und Luft, eine unverzichtbare Lebensressource. Die Ausstellung betrachtet die Biodiversität und das Zusammenleben der Organismen im Boden, deren ökosystemaren Dienstleistungen für uns Menschen sowie die Bodenentstehung, die Bodenforschung und die Zerstörung des Bodens.

Aufbau der Ausstellung

Die internationale Wanderausstellung „Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ bringt Besuchern die faszinierende Vielfalt der Lebewesen im Boden, ihre Funktionen und Bestandteile nahe. Im Fokus stehen Böden in Europa. Entsprechend kann die Wanderausstellung in allen europäischen Sprachen angeboten werden. Sofort zur Verfügung stehen eine deutsche und eine englische Version.

Der Besucher schrumpft beim Betreten der Ausstellung auf die Größe einer Landassel (etwa 17–20 Millimeter). Geradezu distanzlos tritt der Besucher in eine der am wenigsten erforschten Lebensräume der Erde ein und begegnet seinen Bewohnern vis-á-vis. Vier flexibel stellbare Kammern laden Familien, Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, einen unbekannten Mikrokosmos jenseits unserer Sehgewohnheiten zu erkunden.

Kammer des LEBENS -  Bodentiere und ihre Biologie

     •  Welche sind die Lebensräume, Eigenschaften und Funktionen der verschiedenen Bodenorganismen?
     •  Wie funktioniert der Verwertungsprozess unter unseren Füßen?
     •  Welchen Nutzen bringen uns Bodentiere?

Kammer der KRÜMEL-
       Bodentypen: ihre Zusammensetzung und Nutzung

     •  Was sind die einzelnen Bestandteile unserer Böden und wie sind sie entstanden?
     •  Was gibt es für unterschiedliche Böden auf der Welt?
     •  Wie haben sich die Beziehungen zwischen Mensch und Boden in den letzten 2000 Jahren verändert?

Kammer des WISSENS -
       Böden, Bodenbiodiversität und der Mensch

     •  Wie erforschen wir das geheimnisvolle Leben unter unseren Füßen?
     •  Kennenlernen der Edaphobase (Datenbank der Bodenorganismen)
     •  Kennenlernen Forschungsmethode German Barcode of Life (GBOL)

Kammer des SCHRECKENS -
             Gefährdung von Böden

     •  Welche Rolle spielt der Boden für die Menschen?
     •  Wie nutzen und benutzen wir unsere Böden?
     •  Warum sollten wir Böden besser schützen?

Ausgang der Visionäre -
            Licht am Ende des Tunnels

     •  Was kann ich selbst für den Bodenschutz tun?
     •  Was gibt es bereits für Bodenschutzprojekte?

NEU! Per Virtual Reality Animation kannst du in die verborgene Welt der unter unseren Füßen eintauchen und begegnest Springschwänzen, Hornmilben und Weißwürmern hautnah. Bis 28.01.2018 zu erleben im Museum Alexander König Bonn. Weitere Infos siehe Flyer.

Technische Informationen:

 •  Gesamtfläche von 200 m² (in der derzeitigen Version)
 •  Sprachen: Deutsch, Englisch (bis 2018 in vielen weiteren Sprachen)
 •  83 Schautafeln (je 220 cm Höhe x 100 cm Breite), flexible Anordnung
 •  7 3D-Modelle in Vitrinen
 •  5 Filme (auf 32’’ und 22’’ Bildschirmen)
 •  3 Multimedia-Animationen (32’’ Bildschirm)
 •  1 Datenbank für Bodenorganismen (32’’ Touchscreen)
 •  12 interaktive Hands-On-Stationen (Riechstation, Wurmcafé, Bodenprofil zum Anfassen uvm.)

Kontakt:

Dr. Axel Christian, Leiter Museum und wissenschaftlich-technischer Service
Telefon: +49 (0) 35 81 - 47 60 52 01
Email: axel.christian@senckenberg.de

Ausstellungsorte:

Umweltbundesamt, Dessau a
11. März bis 6. Juni 2018

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig Bonn
07. September 2017 bis 28. Januar 2018

Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
19. Januar bis 23. Juli 2017

Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
10. Juni 2016 bis 08. Januar 2017

Museum für Naturkunde Chemnitz
24. November 2015 bis 8. Mai 2016

Ausstellungseröffnung im Europäischen Parlament in Brüssel
13. Oktober 2015

www.senckenberg.de/dieduennehautdererde
https://die-welt-baut-ihr-museum.de