Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden

Evertebrata Varia

German Barcode of LifeAufruf zur Mitarbeit

Das German Barcode of Life (GBOL)-Projekt hat das Ziel die Artenvielfalt aller deutschen Tiere, Pilze und Pflanzen anhand ihres genetischen DNA-Barcodes (Fingerabdrucks) zu erfassen.

Die morphologische Artidentifikation erfolgt in GBOL durch spezialisierte Experten (Taxonomen), die ihr Wissen über die Morphologie, Ökologie, Reproduktionsmodus und Lebenszyklus bestimmter Taxa einbringen. Mit modernen DNA Sequenziermethoden wird in einem zweiten Schritt der DNA Barcode entschlüsselt. Jede Art wird dann mit ihrem DNA Barcode verknüpft und in weiteren, öffentlich zugänglichen Referenz-Datenbanken wie BOLD oder NCBI GenBank verfügbar gemacht.

Die professionellen GBOL Taxonomen in den Naturkundemuseen Deutschlands sind bei dieser Aufgabe besonders auf die tatkräftige Unterstützung und Kooperation von ehrenamtlichen Taxon-Experten aus ganz Deutschland angewiesen.

Mit den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden stehen den auf verschiedenste Arten spezialisierten Experten der Fauna Ostdeutschlands eigene Ansprechpartner zur Verfügung. Die Zuarbeit von Pilzen und Pflanzen erfolgt über andere Ansprechpartner, die wir gerne vermitteln.

 GBOL Fauna-Ost

  • erzeugt einen Teil der Referenzdatenbank für die Erfassung der Artenvielfalt in Deutschland

  • generiert „DNA-Barcodes“

    • zur eindeutigen Erkennung einer Art, vergleichbar mit den Strichcodes (Barcodes), die Produkte im Handel kennzeichnen

    • von bestimmten Genabschnitten (DNA-Barcodes), die für jede Art einzigartig sind

    • aus kleinsten Gewebemengen (z.B. Insektenbein) durch Untersuchung der DNA im Labor,
      die eingesendeten Tiere werden jedoch auch vollständig fotografisch dokumentiert

    • zur Erkennung unbekannter Proben durch Vergleich mit vorhandenen DNA-Barcodes,
      bzw. Unterstützung der morphologisch-taxonomischen Arbeit aller mitarbeitenden Experten.

Weiterführende Informationen zum Projekt und zur Probennahme finden Sie auf http://www.bolgermany.de
[ Es gibt auch eine GBOL-Broschüre als PDF-Datei ]

GBOL Mitarbeit (Fauna-Ost SGN) über Senckenberg in Dresden

  • gesucht werden Experten zur Erfassung der Fauna Ostdeutschlands

  • Ansprechpartner in der Koordinationsstelle Senckenberg Dresden:
    - Andreas Weck-Heimann
    - Janine Schyra

  • Für Ihre Mitarbeit ist eine Anmeldung als Taxon-Experte erforderlich:

  1. Sie registrieren sich als GBOL Taxon – Experte:
    Senden Sie uns dafür eine E-Mail (Adressen s.u.) oder
    registrieren Sie sich auf  https://www.bolgermany.de/sammeln/regist 
    und wählen Sie unter „Expertise beantragen“ unbedingt den Eintrag „Fauna-Ost SGN“.

  2. Sie bekommen von uns voretikettierte, nummerierte Röhrchen zum Sammeln

  3. Sie sammeln und bestimmen, evtl. Fotodokumentation (Individuen, Habitate)

  4. alle Informationen werden von Ihnen in einer Excel-Tabelle eingetragen

  5. Sie schicken das Material und die ausgefüllte Tabelle an:

Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden
GBOL Fauna-Ost SGN, Janine Schyra
Königsbrücker Landstr. 159
01109 Dresden

Deutschland
Tel.: +49 (0)351 795841 4359 oder 4340
Fax: +49 (0)351 795841 4444

Diese Seite ist im Internet direkt unter "www.gbol.snsd.de" erreichbar.
[ Eine verkürzte Version dieser Datei gibt es als PDF-Datei ]

https://die-welt-baut-ihr-museum.de