Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

Oribatida

abgeschlossene Forschungsschwerpunkte der Sektion Oribatida

Rote Liste und Gesamtartenliste der Regenwürmer (Lumbricidae et Criodrilidae)
Deutschlands

An der FU Berlin wurde im Auftrag des BfN das Projekt „Erstellung der Roten Listen 2020 – Vorbereitungsphase (FKZ 3511 861100)“ durchgeführt. Ziel des Projektes war die Methodenoptimierung bei der Erstellung Roter Listen. Da es bis 2016 keine Rote Liste der Lumbriciden Deutschlands gab und die Artenzahl überschaubar war, wurde am Beispiel dieser Tiergruppe nach der Methodik und mit den Hilfsmitteln des BfN eine Rote Liste erarbeitet (im Druck).

rote_liste_bd_4
In Zusammenarbeit mit den Lumbricidenexperten Deutschlands wurde zunächst eine Checkliste der deutschen Lumbricidenarten erstellt (Lehmitz et al. 2014), denn zuvor war nicht genau bekannt, wie viele Regenwurmarten es in Deutschland gibt. Des Weiteren wurden möglichst viele Daten aus Literatur und Sammlungen sowie von Institutionen und Privatpersonen über Regenwurmnachweise der letzten 100 Jahre zusammengetragen und ausgewertet, vor allem unter Verwendung der Bodentierdatenbank edaphobase. Die Gefährdungsanalyse für Rote Listen wurde dann anhand der aktuellen Bestandssituation, des Bestandstrends und möglicher Risikofaktoren vorgenommen. Bestandteil der Roten Liste war außerdem die Analyse der Verantwortlichkeit Deutschlands für die einzelnen Arten.

 

 

 

 

letzte Aktualisierung: 07/17

https://die-welt-baut-ihr-museum.de