Naturmuseum Frankfurt

Erkundungstouren für 3- bis 4-Jährige
Hier finden Sie zwei erprobte Erkundungstouren zu den Highlights der Ausstellung, die auch schon die Kleinsten faszinieren.

 

 

Tour I

 

Station

Was kann am Objekt vermittelt werden?

Dinosaurier (Raum 5)

Größe der Dinosaurier in Relation zu den Kindern
Zähne von Fleisch- (z. B. Tyrannosaurus) und Pflanzenfressern (z. B. Triceratops

Elefanten (Raum 17) 

Berühren der Zähne eines Mammuts
Fragen: Was haben die Mammuts gefressen?...Wie sehen eure Zähne aus?
(Die Kinder über ihre eigenen Zähne fahren lassen)...Welche Funktionen haben sie?
Betrachten des Zwergelefanten: Auf die Stoßzähne hinweisen (ausgewachsener Elefant!)

Anakonda (Raum 10)

Frage: Was frisst die ausgestellte Anakonda?
Die Kinder auffordern ihren Mund so weit wie möglich aufzumachen:
Die Anakonda kann ihr Maul so weit öffnen, dass sie ein Wasserschwein verschlingen kann

Pausenraum

Pause (optional)

Vögel (Raum 107/108)

Größen- und Farbenvielfalt der Vögel
Verteilen von bunten Bastelfedern an die Kinder
Fragen: Wie fühlen sich Federn an?...Wozu sind sie gut?
Betrachten der ausgestorbenen Dronte: erinnert die Kinder möglicherweise an einen Saurier
Frage: Gab es auch Saurier, die fliegen konnten? 

Flugsaurier (Raum 11) 

Betrachten der Flugsaurier
Fragen: Hatten die Flugsaurier auch Federn?...Wie groß konnten sie werden?
Zur Veranschaulichung der ungefähren Flügelspannweite von Pteranodon eine Reihe mit 6-8 Kindern bilden

 

 

Tour II

 

Station

Was kann am Objekt vermittelt werden?

Brachiosaurus (Raum 5)

Größe des Brachiosaurus: Wie viele Kinder passen unter seinen Fuß?
Brachiosaurus-Rippe anfassen: "kalt wie Stein", denn die Rippe ist versteinert
Fragen: Habt ihr auch Rippen?...Wo sitzen sie bei Euch?

Dinosaurier-Eier (Raum 5)

Größe der Dinosauriereier
Fragen: Seid ihr auch aus einem Ei geschlüpft?...Welche Tiere kennt ihr, die auch Eier legen?

Vogel-Eier (Raum 108)

Unterschiedliche Größe und Form der Vogeleier
Frage: Wer legt die größten bzw. kleinsten Eier?

Pausenraum

Pause (optional)

Netzpython (Raum 103)

Länge der Netzpython: Eine "Kinderschlange" bilden (Die Kinder fassen sich hierzu an ihren Händen) 

Insekten (Raum 205)

Größen- und Formenvielfalt der Käfer
Entwicklungstadien der Käfer (Beispiel: Hirschkäfer)
Messing-Modell einer Heuschrecke (kann auch angefaßt werden)
Farbenvielfalt der Schmetterlinge: Die Kinder ihren "Lieblingsschmetterling" malen lassen

 

 

Weitere empfehlenswerte Objekte

 

Station

Was kann am Objekt vermittelt werden?

Dioramen oder
Lebensgruppen (Raum 207)

Tiere des Waldes wie Hirsch, Reh, Wildschwein und Fuchs können hier in ihrer natürlichen Umgebung betrachtet werden

Schlammfisch (Raum 16)

Anfassen des Fischskeletts
Der Fisch wurde in der Grube Messel ausgegraben

Vulkan (Raum 14)

Betrachten eines Vulkanausbruchs (Das Modell stößt Rauch aus)
Frage: Was stößt ein Vulkan noch aus?

Wasserschwein (Raum 102)

Größtes heute lebendes Nagetier
Es handelt sich um das gleiche Tier, welches in Raum 10 von einer Anakonda verschlungen wird

https://die-welt-baut-ihr-museum.de