Senckenberg Forschung

Synthese zu Mechanismen und Auswirkungen von Kipp-Punkten

Die verschiedenen Arbeitspakete von Q-TiP bilden eine neuartige Integration von terrestrischen Proxy-Aufzeichnungen über Umweltveränderungen in der ariden Zone Zentralasiens und ‚State-of-Science‘ Erd-System-Modellierungen mit verschiedenen und ineinander verschachtelten atmosphärischen Modellen. Dieser Ansatz beinhaltet somit einen umfassenden Proxy-Record für terrestrische Umweltveränderungen und Veränderungen von Seesystemen und ein umfassendes physikalisches Verständnis der physischen Treiber für See-Variabilität und Kipp-Punkte im gekoppelten atmosphärisch-innerasiatischen hydrologischen System.

In diesem Arbeitspaket sollen daher die bereits bestehenden Datensätze und Erkenntnisse (v.a. aus CAME-I  und dem SPP TiP) sowie die im Verlauf von Q-TIP neu hinzukommenden experimentellen Daten und Modellierungsergebnisse zusammengeführt werden und letztlich in einer Synthese münden.

 

 

https://die-welt-baut-ihr-museum.de