Naturmuseum Frankfurt

Anhanguera
Anhanguera 
Anhanguera blittersdorffi (Altteufel)

Unterordnung: Kurzschwanz-Flugsaurier (Pterodactyloidae)
Zwischenordnung: Altteufelartige (Anhangueridae)
   
Nahrung:   Fisch
Maße:   ca. 4 Meter Flügelspanne
Alter: 110 Millionen Jahre (Unter-Kreide)
   
Fundort: Santana-Formation (Brasilien)
im Senckenberg: Abguss

 


Charakteristisch für diesen Flugsaurier ist der große, schlanke Kopf, der fast doppelt so lang ist wie sein Rumpf. Mit den langen, spitzen Zähnen wurden vermutlich Fische während des Fluges aus dem Wasser gerissen. Der Kamm auf der Schnabelspitze stabilisierte den stark bezahnten Bereich beim Zupacken. Computertomographische Aufnahmen zeigen, dass der Gehirnbereich, der die Signale des Gleichgewichtsorgans im Ohr empfängt (Flocculus), größer war als bei Vögeln. Damit war sein Gleichgewichtssinn besonders ausgeprägt, was diesen Flugsaurier zu einem äußerst wendigen Flieger machte.

Spende des Lionsclub Frankfurt am Main, Museumsufer

zurück zu
Pterodactylus

weiter zu
Quetzalcoatlus

https://die-welt-baut-ihr-museum.de