Senckenberg Forschung

Leiter

Prof. Dr. Fritz F. Steininger

 Prof. Fritz Steininger   Fritz F. Steininger, geboren 7. April 1939 in Wien, war bis 1995 Ordinarius für Paläontologie und langjähriger Vorstand des Institutes für Paläontologie der Universität Wien. 1995 wurde er als C-4 Professor für „Historische Geologie und Paläontologie“ an die Universität Frankfurt/Main und als Direktor des Forschungsinstitutes und Naturmuseum Senckenberg nach Frankfurt berufen.

 
Seine wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkte sind die Zeitgliederung der letzten 65 Millionen Jahre der Erdgeschichte (des Känozoikums – der Erdneuzeit), sowie die geodynamische Entwicklung, die Paläogeographie und Paläobiogeographie des zirkum Mediterranen Raumes in dieser Zeit.
Perspektiven und Aufgabenbereiche in seiner Funktion am Senckenberg sind das Vorantreiben des Schwerpunktes „Biodiversität (der Vielfalt der Organismen) in Raum und Zeit“, die Weiterführung von Umweltprojekten wie z.B. im Bereich der Biotopkartierung der Stadt Frankfurt, oder der Naturwaldreservate in Hessen. Gestalterische und bauliche Schwerpunkte ergaben sich durch den Bau eines Tiefdepots für das Haupthaus und dem Um- und Ausbau des Forschungsinstitutes in Frankfurt, Wilhelmshaven und Weimar und des Schaumuseums in Frankfurt. Ferner gelang die Eingliederung eines neuen Institutes, der „Forschungsstation Quartärpaläontologie“ in Weimar, und die Schaffung einer neuen Abteilung des Forschungsinstitutes des „Deutschen Zentrums für Marine Biodiversitätsforschung (DZMB)“ mit den Standorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Hamburg.
In seinem Heimatort Eggenburg, im östlichen Waldviertel Österreichs, betreut und leitet er das bedeutsame, paläontologische, urgeschichtliche und volkskundliche Sammlungen bewahrende, Krahuletz-Museum als Obmann der Krahuletz Gesellschaft und ist Mitbegründer des Kulturpark Kamptal – eines Europäischen und UNESCO - Geoparks.
Bisher über 300 Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften, als Buchpublikationen oder Beiträge zu Büchern. Ferner Ausstellungskataloge und Beiträge in Presse, Rundfunk und Fernsehen.

Mitgliedschaften: Mitglied des Wissenschaftsausschusses der Deutschen UNESCO Kommission, Vorsitzender des Deutschen International Correlation Programms der UNESCO, Vorsitzender der Deutschen Stratigraphischen Kommission, Sprecher der Deutschen Naturwissenschaftlichen Forschungsmuseen, Mitglied diverser Kuratorien, sowie einer Reihe von Fachgesellschaften, Vereinen und Verbänden.

Ehrungen: Träger des grossen Verdienstkreuzes für Wissenschaft und Kunst der Republik Österreich, der Ferdinand von Hochstetter Medaille des Naturhistorischen Museums in Wien, der Cretschmar Medaille des Forschungsinstitutes und Naturmuseum Senckenberg, Ehrenmitglied der Paläontologischen Gesellschaft und zahlreiche weitere Ehrenmitgliedschaften und Ehrenbürgerschaften.

Kontakt:
E-Mail Fritz.steininger@senckenberg.de 
Telefon: 069-7542-214

https://die-welt-baut-ihr-museum.de