Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

Myriapoda

Strigamia acuminataSektion Myriapoda, Isopoda, Oligochaeta 


Sektionsleiterin Dr. Karin Voigtländer

Arbeitsbereich

Bodenmakrofauna

 

Foto: J. Rosenberg

Unter dem Begriff der „Bodenmakrofauna“ werden im Allgemeinen solche Bodentiergruppen zusammengefasst, deren Vertreter eine Körpergröße im Bereich zwischen etwa 4 und 80 mm haben.
Dazu zählen u.a. die Isopoda (Asseln), Myriapoda/Diplopoda (Doppelfüßer), MyriapoPolydesmus complanatusda/Chilopoda (Hundertfüßer) sowie die Lumbricidae (Regenwürmer). Die ebenfalls zu den Myriapoda gehörenden Pauropoda (Wenigfüßer) und Symphyla (Zwergfüßer) sind meist wesentlich kleiner und werden der „Bodenmesofauna“ zugeteilt.

Im Kustodenbereich „Myriapoda“ werden die Sammlungen all dieser Tiergruppen vermehrt, gepflegt und bearbeitet.
Im Mittelpunkt der Forschung stehen neben taxonomischen vor allem ökologische Fragestellungen (Autökologie, Populationsökologie, Gemeinschaftsökologie), wobei auch der zoogeographische Aspekt nicht vernachlässigt wird.

Foto: H. Hauser

Webmaster der Homepage CIM - International Society for Myriapodology

Unsere Arbeiten sind dem Forschungsbereich   Biodiversität und Ökosysteme  zugeordnet.

 

Postanschrift:

Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Dr. Karin Voigtländer
Postfach 30 01 54
02806 Görlitz

Besucheranschrift:

Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Dr. Karin Voigtländer
Sonnenstr. 6/7
02826 Görlitz

 

https://die-welt-baut-ihr-museum.de