Blogansicht

Der Newcomer Blog „Neu entdeckt“

EIN PFEIFFROSCH NAMENS MOTÖRCHEN

14.03.2017, 11:49

2000 Froschrufe haben sie in einem brasilianischen Naturschutzgebiet aufgenommen und analysiert – nun konnte ein südamerikanisch- deutsches Wissenschaftlerteam, darunter auch Dr. Martin Jansen vom Senckenberg Forschungsinstitut in Frankfurt zwei neue Pfeifffrosch - Arten vorstellen.

Anhand der akustischen, morphologischen und genetischen Merkmale konnten die Forschenden so die Artenzahl von bisher 18 auf 20 Arten erhöhen. Einer der neu entdeckten Froscharten hatte zudem ein besonderes Merkmal im Gepäck: Sein mechanische Ruf  erinnert an ein Motorengeräusch und brachte ihm seinen Beinamen motorzinho, übersetzt „Motörchen“ ein.

Neben dem besonderen Quaken sind die zwischen 10 und 15 Millimeter großen Frösche vor allem an ihrem auffälligen Strich entlang ihres Rückens zu erkennen. Die Entdeckung zeigt, dass in Südamerika die Artenvielfalt noch lange nicht erfasst ist – es bleibt spannend welche Arten in Zukunft noch entdeckt werden!

Pia Locher

h

Kleiner Frosch mit großem Sound:
Pseudopaludicola motorzhino
.
© Senckenberg/Jansen



Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Eigenen Kommentar hinzufügen




Kommentar absenden

https://die-welt-baut-ihr-museum.de