Blogansicht

Der Newcomer Blog „Neu entdeckt“

Wann ist ein Schwamm ein Schwamm?

07.03.2017, 12:36

Der Wissenschaftlerin Dr. Dorte Janussen vom Senckenberg Forschungsinstitutes in Frankfurt hat mit Hilfe eines deutsch -norwegischen Teams, die neue Schwammart Cladorhiza corallophila vor der Küste Mauretaniens entdeckt. Die Überraschung: die neu entdeckte Schwammart weißt nur wenige der typischen Schwammeigenschaften auf. So hat die neue Art weder ein wasserdurchlässiges Porensystem noch Geißelzellen, welche eigentlich typisch für andere Schwammarten sind. Genetische Tests zeigten aber auch Gemeinsamkeiten mit anderen Schwammarten, wie beispielsweise das Vorhandensein von Kieselnadeln. Trotzdem machen grade die nicht vorhandenen Eigenschaften die Cladorhiza corallophila zu einer ganz besonderen Schwammart.

Und noch eine Besonderheit hat der neuentdeckte Schwamm: Er ist ein Fleischfresser. Wohl einer der Gründe warum sich die Art nur in einer Wassertiefe von 500 Metern und ausschließlich auf den Korallenarten Lophelia pertusa und Madrepora oculata ansiedeln. Das Wissenschaftlerteam vermutet, dass die Schwämme dort leichter potentielle Beutetiere wie Ruderfußkrebse finden.

Kathrin Butz



Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Eigenen Kommentar hinzufügen




Kommentar absenden

https://die-welt-baut-ihr-museum.de