Blogansicht

SO 250 KuramBio II Blog

Ein neuer Pokemon aus der Tiefsee? // New Pokemon from the deep sea?

12.09.2016, 09:45

Russian Version

Tagebuch, 10. September 2016

Ein neuer Pokemon aus der Tiefsee?

Heute möchte ich über eine seltsame Kreatur aus der Tiefsee berichten, es ist die Seegurke Scotoplanes, auch als "Meerschwein" bekannt.


"Meerschwein", eine Seegurke der Gattung Scotoplanes.
© Hayato Tanaka

Dieses Tier ist nicht ungewöhnlich und kein besonderer Fang dieser Expedition, aber ich mag dieses niedliche kleine "Schwein". Daher wollte ich das Tier vorstellen und habe ein Foto auf Twitter gepostet. Ich war sofort überrascht, weil ganz viele Leute Interesse zeigten (fast 6.000 Erwähnungen und Retweets). Einige sagten "Oh! Kawaii! (Es bedeutet niedlich oder hübsch in Japanisch), "Sieht aus wie eine Kartoffel mit Sojasprossen", "Ist es lecker?", Und jemand sagte: "Ist das neue Pokemon!?" Außerdem hat eine japanische Medien-Seite Nachrichten über dieses "Meerschwein" im Internet- gebracht. Sie können die Nachrichten auf diesen Links (leider auf Japanisch) nachlesen:

http://nlab.itmedia.co.jp/nl/articles/1609/02/news131.html (Netlab ITmedia, permanenter Link)

http://headlines.yahoo.co.jp/hl?a=20160902-00000082-it_nlab-sci (Yahoo! Nachrichten, temporärer Link)

Schließlich verstand ich aus tiefstem Herzen, dass die Tiefseeorganismen nicht nur für Wissenschaftler sehr attraktiv sind, sondern für alle Menschen. Ich glaube, dass die mysteriösen Monster aus der Tiefsee unseren Sinn für Wunder wecken.

Tiefseetiere. A, Bryozoen (Order Ctenostomata) © Hayato Tanaka; B, schalenlosen Weichtiere (Klasse Aplacophora) © Hayato Tanaka
Tiefseetiere.
A, Bryozoen (Order Ctenostomata) © Hayato Tanaka
B, schalenlosen Weichtiere (Klasse Aplacophora) © Hayato Tanaka

Das Meer ist heute rau und die Wettervorhersage nicht gut, so dass wir zunächst kartieren und keine Proben nehmen. Wir warten gespannt darauf, dass der Sturm sich legt und freuen uns darauf weiteren bizarren Kreaturen zu begegnen.

geblogged von:
Hayato Tanaka, Takehara Marine Science Station, Hiroshima University, Japan

 


 

Daily log, 10. September 2016

New Pokemon from the deep sea?

 

Today, I would like to talk about a strange creature from the deep sea. That is the sea cucumber Scotoplanes, it is also called as “sea pig”.

“Sea pig”, a sea cucumber of the genus Scotoplanes. © Hayato Tanaka
“Sea pig”, a sea cucumber of the genus Scotoplanes.
© Hayato Tanaka

It was collected from ca. 6,000 m depth using by Agassiz trawl. This animal is not uncommon and special in this expedition, but I like this cute small “pig”. So, I felt I want to introduce it and uploaded a photo to twitter. Immediately I was so surprised, because quite a lot of people showed interests (nearly 6,000 mentions Retweet and Like, respectively). They severally said, “Oh! Kawaii! (It means cute or pretty in Japanese), “Looks like a potato with bean sprouts“, “Is it tasty?”, and someone said, “Is this new Pokemon!?” Moreover, one Japanese internet media made news on the sea pig and our expedition. You can see the news from below links (sorry in Japanese):

http://nlab.itmedia.co.jp/nl/articles/1609/02/news131.html (Netlab ITmedia, permanent link)
http://headlines.yahoo.co.jp/hl?a=20160902-00000082-it_nlab-sci (Yahoo! news, temporary link)

Eventually I understood from bottom of my heart, the deep-sea organisms are strongly attractive not only scientists but also people in general. I guess that deep-sea mysterious monsters arise our sense of wonder.

Deep-sea animals. A, Bryozoans (Order Ctenostomata) © Hayato Tanaka; B, Shell-less molluscs (Class Aplacophora) © Hayato Tanaka
Deep-sea animals.
A, Bryozoans (Order Ctenostomata) © Hayato Tanaka
B, Shell-less molluscs (Class Aplacophora) © Hayato Tanaka

The sea is rough today and weather forecast is not good, so we don’t deploy any gears. Waiting for the storm to pass, looking forward to meet bizarre creatures.

blogged by:
Hayato Tanaka, Takehara Marine Science Station, Hiroshima University, Japan




Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Eigenen Kommentar hinzufügen




Kommentar absenden

https://die-welt-baut-ihr-museum.de