Senckenberg LogoSENCKENBERG
world of biodiversity

Blogansicht

Der Newcomer Blog „Neu entdeckt“

Spieglein, Spieglein an der Wand…wer ist das schönste Schneckchen im ganzen Land?

12.10.2012, 10:24

 

Schönheiten gibt es einige, ein wirklich hübsches Exemplar ist die Eisschnecke (Simnia hiscocki) aus der Familie der Ovulidae. Trotz ihrer attraktiven Erscheinung, ein orange-glänzendes Gehäuse und ein braun-gestreifter, transparenter Mantel, wurde sie erst vor Kurzem als eigene Art erkannt.

Eisschnecke (Simnia hiscocki)

Sie lebt in trauter Gemeinschaft als Parasit auf einer temperaturempfindlichen Fächerkorallenart im Atlantik. Ihre Schwesternart ist vor der französischen Küste sowie ebenfalls vor der Küste Cornwalls beheimatet und bereits seit 200 Jahren bekannt. Die 2 cm große Simnia hiscocki ist augenscheinlich eine der wenigen Eisprinzessinnen unter den Meeresschnecken der Familie der Ovulidae, denn ihre Verwandten verweilen meist in wärmeren Gewässern. 

Entdeckt und erstmals beschrieben wurde sie von Dr. Christian Melaun, Wissenschaftler am Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F), und Dr. Felix Lorenz von der Chiapponi-Lorenz Seashell Foundation (CLSF) vor der Küste der Grafschaft Cornwall im Südwesten Englands. Obwohl die Vielfalt größerer Meeresbewohner vor den Küsten Europas bereits gut erforscht ist, zeigt der Fund, dass auch heute noch unbekannte, bzw. zuvor nicht beschriebene Arten auffindbar sind.

Publikation:

http://www.mapress.com/mr/content/v31/2011f/n3p175.pdf

Mal schauen, was da sonst noch alles kommt...!

Ilona Bröhl



Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag