Blogansicht

Der Newcomer Blog „Neu entdeckt“

Zwei Larven als Newcomer entpuppt

04.10.2013, 13:49

Zwei Larven als Newcomer entpuppt...

Wissenschaftler der Ateneo de Manila-Universität haben in Kooperation mit Forschern der Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden auf der philippinischen Insel Mindoro zwei bisher unbekannte Arten der Spinnenwasserkäfer im wahrsten Sinne des Wortes entlarvt.

Spinnenwasserkäfer

Eigentlich sollten bekannte Arten gesucht und mit Spinnenwasserkäfern aus Sammlungsbeständen verglichen werden. Doch zwei Larven brachten dann die Überraschung. Diese Spinnenwasserkäfer-Arten waren zuvor nicht bekannt und wurden mittels DNA-Untersuchungen als Neuentdeckung enttarnt.

Es ist nicht verwunderlich, dass die „neuen“ Insektenarten Ancyronyx buhid und Ancyronyx tamarraw auf Mindoro entdeckt wurden. Dieser Fund hat mal wieder gezeigt, dass der philippinische Archipel ein Biodiversitäts-Hotspot darstellt, und das auch ganz speziell für diese Käfergruppe, denn es kommen nur dort so viele Spinnenwasserkäfer-Arten vor. Optisch ähneln sie Spinnen: Sie haben sehr lange Beine – als Insekten aber halt nur sechs davon.

In Sachen Wasserqualität sind einige Spinnenwasserkäfer-Arten ziemlich pingelig. Sobald die Belastung durch organische, leicht abbaubare, sauerstoffzehrende Substanzen für sie unangenehm steigt, verschwinden sie aus dem Gewässer. Diese Eigenschaft macht sie zu Zeiger-Organismen für Wasserqualität.

Insbesondere Ancyronyx buhid könnte als Bioindikator Karriere machen, da diese Spinnenwasserkäfer ausschließlich in naturbelassenen und unbelasteten Wasserläufen residieren.


Ilona Bröhl



Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

https://die-welt-baut-ihr-museum.de