Blogansicht

Der Newcomer Blog „Neu entdeckt“

Neue Art und doch schon lange tot

07.03.2014, 15:47

Der Senckenberg-Mitarbeiter Dr. Christian Kehlmaier hat zusammen mit S.B. Archibald und R.W. Mathewes von der Simon Fraser Universität eine neue, fossile Art der Augenfliege beschrieben: Metanephrocerus belgardeae.

Augenfliege
Rezente Augenfliege (Bild: Nikola Rahmé)

Augenfliegen haben, wie der Name schon sagt, riesige Augen, die nahezu den ganzen Kopf einnehmen. Ihre großen Glupscher halten Ausschau nach jungen Zikaden und ausgewachsenen Schnaken, um ihre Eier dort abzulegen:  Denn die dienen ihnen als Wirte, in denen die Larven der Augenfliegen sich als Parasiten entwickeln.

Mit einer Flügellänge von 9,3 mm ist der Senckenberg-Newcomer einer der größten Vertreter seiner Familie und mit einem Alter von ca. 50 Millionen Jahren zugleich einer der ältesten Funde. Denn die Familie der Augenfliegen (Pipunculidae) hat sich bereits vor 70 Millionen Jahren entwickelt. Das Muster ihrer dunkel gefärbten Flügel ist ein charakteristisches Merkmal von Metanephrocerus belgardeae und unterscheidet sie von jeder anderen der bislang bekannten ca. 1400 Augenfliegenarten.

Augenfliege fossil
Der fossile Senckenberg-Newcomer
Metanephrocerus belgardeae. (Bild: S. Bruce Archibald)

Azure Rain Belgarde, eine Schülerin der Paschal Sherman Indian School in Collville - Washington, hat das Fossil während einer Schulexkursion zu den Lagerstätten der Kleinstadt Republic gefunden und wurde nun Namenspatin für Metanephrocerus belgardeae. Ob das für Azure Rain Belgarde der Startschuss in die Welt der Wissenschaften ist? Schließlich kann nicht jede Teenagerin von sich behaupten, dass eine Tierart nach ihr benannt wurde!

Publikation: The Canadian Entomologist / FirstView Article pp 1-15. DOI: http://dx.doi.org/10.4039/tce.2013.79


Ilona Bröhl



Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

https://die-welt-baut-ihr-museum.de