Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

11.08.2017 - Auf der Suche nach der Killerbraut - Exkursion mit dem Senckenberg Museum Görlitz

Gottesanbeterin (c) Düker
Die Gottesanbeterin ist eine Neubürgerin
in der Oberlausitz. © Christian Düker

Es ist nicht ganz jugendfrei, scheinbar grausam, aber praktisch! Die Rede ist vom Paarungsverhalten der Gottesanbeterin. Dieses große Insekt hat die derbe Angewohnheit, beim Paarungsakt das Männchen zu verspeisen und ersetzt so gleich verbrauchte Kalorien. Egal, denn die Männchen erfüllen auch ohne Kopf ihren Zweck. Seit einigen Jahren kann man dieses bizarre Schauspiel auch in der Lausitz beobachten, denn die wärmeliebende Gottesanbeterin wurde vor einigen Jahren erstmalig in der Region auf Rekultivierungsflächen des Tagebaues Nochten nachgewiesen. Dort bewohnt sie sonnenexponierte Krautfluren, in denen sie gut getarnt auf ihre Beute lauert: Insekten, die sie mit ihren sichelförmigen Vorderbeinen fängt. Mit bis zu sechs Zentimetern Körperlänge ist die zu den Fangschrecken zählende Gottesanbeterin eines der größten einheimischen Insekten.

Thomas Lübcke, Biologe und Leiter des Lebendtierbereiches des Senckenberg Museums, lädt am Sonntag, den 20 August dazu ein, die Gottesanbeterin in Ihrem Lebensraum bei Nochten kennen zu lernen. Während der Exkursion sind auch andere interessante Insekten- und Spinnenarten zu erwarten.

Gottesanbeterinnen sind übrigens auch im Lebendtierbereich des Görlitzer Senckenberg Museums zu erleben. Besonders aktiv sind sie während der an jedem ersten Donnerstag (16:00 Uhr) im Monat stattfindenden Schaufütterungen.

20. August 2017 10:00 | Exkursion | Nochten
Das Alien-Insekt: Exkursion zur Gottesanbeterin
mit Dipl.-Biol.Thomas Lübcke
Bitte melden Sie sich für die Exkursion an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist: 0 35 81 - 47 60 – 5220.
Die Teilnahme ist kostenlos.  

PRESSEINFORMATION zur Veröffentlichung frei

Kontakt:
Dr. Christian Düker
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz
Tel. 03581–47605210
Email: christian.dueker@senckenberg.de

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

11.12.2017 14:45:18


11.12.2017 13:09:56


10.12.2017 10:12:30


https://die-welt-baut-ihr-museum.de