Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

14.09.2017 - Bahn frei für Senckenberg!

Frankfurt, den 14.09.2017. Heute wurde die umgetaufte Station „Bockenheimer Warte (Senckenbergmuseum)“ durch Oberbürgermeister Peter Feldmann gemeinsam mit Verkehrsdezernent Klaus Oesterling, VGF-Geschäftsführer Thomas Wissgott, Senckenberg-Generaldirektor Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger und Senckenberg-Präsidentin Dr. hc. Beate Heraeus eingeweiht. Die Umbenennung ist ein Geschenk der Stadt Frankfurt anlässlich des 200jährigen Jubiläums der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Neu vorgestellt wurde zudem eine Senckenberg-U-Bahn, die im Rahmen einer langfristigen Kooperation mit der VGF mit bunten Senckenberg-Motiven gestaltet wurde und nun mehrere Jahre durch das Frankfurter Stadtgebiet fährt.

Kugelfisch, Koboldmaki, Langhalsdino und feuerspeiende Vulkane – die neu gestaltete Senckenberg-Bahn ist ein Botschafter für die Vielfalt im Frankfurter Naturmuseum. Senckenberg-Generaldirektor Prof. Dr. Dr. hc. Volker Mosbrugger hatte heute gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Feldmann das Vergnügen, die farbenfrohe Bahn erstmalig in die neu benannte Haltestelle „Bockenheimer Warte (Senckenbergmuseum)" zu steuern.

Ubahn Akteure
Neuer Name, neue U-Bahn und
glückliche Akteure: Stadtrat Klaus Oesterling,
Volker Mosbrugger, Beate Heraeus, 
Peter Feldmann und Thomas Wissgott.
© Senckenberg/Tränkner

„Wir haben heute gleich zweimal Grund zur Freude: die Umbenennung der U-Bahnhaltestelle und die schöne neue Senckenberg-Bahn – so kann Senckenberg noch auffallender für das Thema Natur werben“, sagte Mosbrugger bei einem Pressetermin am VGF-Betriebshof Ost und sprach weiter: „Für dieses tolle Geschenk zum 200. Geburtstag Senckenbergs möchte ich mich herzlich bei der Stadt Frankfurt – allen voran Peter Feldmann und Klaus Oesterling – bedanken. Ein besonderes Dankeschön gilt außerdem der VGF, mit der uns eine langfristige Kooperation verbindet, in deren Rahmen ‚unsere’ Bahn entstanden ist.“

Angekündigt hatte Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann das besondere Präsent der Stadt zum 200-jährigen Senckenberg-Jubiläum schon im Januar – jetzt wurde es umgesetzt und präsentiert. „Senckenberg ist für die Stadt Frankfurt ein wichtiger Akteur – eines der besucherstärksten Museen, ein wichtiger Arbeitgeber und ein Leuchtturm der Wissenschaft auch über die Stadtgrenzen hinaus. Uns war es daher ein wichtiges Anliegen, dass die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger, aber auch Touristen und Gäste der Stadt den Namen ‚Senckenberg’ auch in unserem Verkehrsnetz wiederfinden.“

Ubahn Akteure
Die Senckenberg-Bahn.
© Senckenberg/Jördens

Die neue 25 Meter lange Senckenberg-Bahn wird bis mindestens 2020 unter anderem auf der Linie U4 von Enkheim bis zur neu benannten U-Bahnhaltestelle fahren. Thomas Wissgott, Arbeitsdirektor und Geschäftsführer der VGF, zur Kooperation mit Senckenberg: „Das Senckenberg Naturmuseum prägt die Kultur und Wissenschaft unserer Stadt. Deshalb freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Senckenberg Gesellschaft und die neue Senckenberg-U-Bahn, die ein farbenfroher Bestandteil unserer neuen Kooperation ist. Die tolle Gestaltung der Bahn ist eine Bereicherung für die VGF-Fahrzubahn detaileugflotte.“

Auch Senckenberg-Präsidentin Dr. h.c. Beate Heraeus freute sich: „Senckenberg ist eine Bürgergesellschaft und erforscht, was für uns Bürger heute und in Zukunft wichtig sein könnte auf dieser Erde. Eine gesunde Umwelt und kluge Mobilität sind der VGF und Senckenberg ein Anliegen! Darum sind wir alle glücklich, dass durch die bunte Bahn und die Neubenennung der U- Bahnstation die gemeinsamen Ziele sichtbar und attraktiv werden.“

Detail der bunten Bahn
© Senckenberg/Sande
r

Bei der Einfahrt der Senckenberg-Bahn trugen alle Stationsschilder am Bahnsteig
der Linie U4 den neuen Namen. Die Schilder auf den übrigen Ebenen Folgen im
Anschluss an den heutigen Enthüllungstermin.

Kontakt

Karola Brack
Unternehmenskommunikation
Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Tel. 069- 213 27495
k.brack@vgf-ffm.de

Lena Schnettler
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1561
pressestelle@senckenberg.de

Judith Jördens
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1434
pressestelle@senckenberg.de

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können - dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

200 Jahre Senckenberg! 2017 ist Jubiläumsjahr bei Senckenberg – die 1817 gegründete Gesellschaft forscht seit 200 Jahren mit Neugier, Leidenschaft und Engagement für die Natur. Seine 200-jährige Erfolgsgeschichte feiert Senckenberg mit einem bunten Programm, das aus vielen Veranstaltungen, eigens erstellten Ausstellungen und einem großen Museumsfest im Herbst besteht. Natürlich werden auch die aktuelle Forschung und zukünftige Projekte präsentiert. Mehr Infos unter: www.200jahresenckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

19.11.2017 09:16:37


17.11.2017 14:40:29


17.11.2017 14:39:58


https://die-welt-baut-ihr-museum.de