Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

25.10.2017 - Ein Wandelkonzert des Collegium Musicum der Goethe Universität im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt

Frankfurt, 25. Oktober 2017. Ein Streichquartett neben "Lucy", moderne Improvisation zwischen Dinosauriern, Flötenmusik bei den Dioramen, Jazz im Treppenhaus und ein Streichorchester im Saal der Wale – mit einem Wandelkonzert des Collegium Musicum der Goethe Universität setzt Senckenberg sein vielseitiges Jubiläumsprogramm im Naturmuseum Frankfurt fort.

Wandelkonzert1
Das Collegium Musicum der Goethe
Universität lässt das Senckenberg
Naturmuseum Frankfurt in einem
Wandelkonzert mit vielfältigem Programm
erklingen
Foto: Senckenberg

„Faszination Vielfalt“ – Universitätsmusikdirektor Jan Schumacher hat das Motto der aktuellen Senckenberg-Sonderausstellung aufgegriffen und ein äußerst vielfältiges Programm für das erste Wandelkonzert des Collegium Musicum der Goethe Universität im Senckenberg Naturmuseum zusammengestellt. Er verwandelt die Museumsräume zu einem außergewöhnlichen Konzertsaal und wird mit der minimalistischen Komposition „In C“ von Terry Riley mehrere Räume gleichzeitig bespielen. Der Konzertbesucher kann sich so im Klangkörper bewegen und zwischen den Räumen wechseln.

Besonders stolz ist Schumacher darauf, dass das Barockensemble „Capella Frankophonia“ zwei Werke des Barockkomponisten Georg Philipp Telemann aufführen wird, die seit dessen Wirken in Frankfurt – also seit knapp 300 Jahren – nicht mehr aufgeführt wurden. Die beiden Telemann-Kantaten für Bass-Solo, Orchester und Chor „Die Liebe gegen meinen Gott“ und „Ach Herr, lehr uns bedenken wohl“ werden unter dem T.Rex erklingen.

Neben Riley und Telemann stehen Samuel Barbers Adagio for Strings im Saal der Wale, Haydns Quartette op. 49 und 76 („Sonnenaufgangsquartett“), op. 49 sowie Improvisationen des Jazz-Trios in der Sonderausstellung „Faszination Vielfalt“ auf dem Programm.

Wandelkonzert2
Jazz im Senckenberg Naturmuseum
Foto Senckenberg/Tränkner

Wandelkonzert des Collegium Musicum

Datum: Donnerstag, 2. November 2017
Einlass 19:00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, Ende 23 Uhr

Ort: Senckenberg Naturmuseum Frankfurt, Senckenberganalge 25, 60325 Frankfurt

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Konzertbesucher können jederzeit zwischen 19 und 23 Uhr an verschiedenen Stationen im Museum in das Konzert einsteigen.

Kontakt

Jan Schumacher
Universitätsmusikdirektor
Goethe Universität Frankfurt
Tel. 069- 798-22188
J.Schumacher@em.uni-frankfurt.de

Anna Lena Schnettler
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1561
pressestelle@senckenberg.de

Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung zu dieser Pressemeldung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

Die Pressemitteilung als Download.

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können – dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

200 Jahre Senckenberg! 2017 ist Jubiläumsjahr bei Senckenberg – die 1817 gegründete Gesellschaft forscht seit 200 Jahren mit Neugier, Leidenschaft und Engagement für die Natur. Seine 200-jährige Erfolgsgeschichte feiert Senckenberg mit einem bunten Programm, das aus vielen Veranstaltungen, eigens erstellten Ausstellungen und einem großen Museumsfest im Herbst besteht. Natürlich werden auch die aktuelle Forschung und zukünftige Projekte präsentiert. Mehr Infos unter: www.200jahresenckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

12.12.2017 19:15:40


12.12.2017 12:27:35


12.12.2017 12:27:13


https://die-welt-baut-ihr-museum.de