Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

26.10.2017 - Biologie und Ethik: Leben als Projekt

Frankfurt, den 26.10.2017. Das Leben als Projekt: Immer tiefer können wir in die Biologie des Menschen und in die Natur um uns herum eingreifen. Mit der Gen-Schere Crispr Cas zum Beispiel lassen sich Pflanzen, Tiere und auch das menschliche Erbgut gezielt verändern. Gleichzeitig schwindet die biologische Vielfalt. Damit stellen sich große ethische Fragen neu: Wie wollen wir leben, was dürfen und was sollen wir tun? Am 28. Oktober startet zu diesen Themen das hr-iNFO-Funkkolleg „Biologie und Ethik“ – wissenschaftlich begleitet von der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und der TU Darmstadt. Zeitgleich erscheint bei Senckenberg „Biologie und Ethik: Leben als Projekt“ – das Funkkolleg-Lesebuch mit ausgewählten Texten zu diesen aktuellen Diskussionen, mit Hintergründen und Denkanstößen. Herausgeber sind hr-iNFO- Wissenschaftsredakteurin Dr. Regina Oehler, Prof. Dr. Petra Gehring vom Institut für Philosophie der TU Darmstadt und Senckenberg-Generaldirektor Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger.

 Buch
Buchcover „Biologie und Ethik“
 © Senckenberg

Wo Veränderung in der Natur einst durch den langsamen Prozess der Evolution getrieben wurde, stellen jetzt Menschen mit ihren mächtigen Methoden der Gentechnik die treibende Kraft dar. Nichts steht mehr fest – alles kann verändert werden. Parallel dazu führt die wirtschaftliche Nutzung der Regenwälder und Weltmeere zu einem Artensterben ungeheuerlichen Ausmaßes. Es ist an der Zeit, dass wir unser Handeln neu bewerten, uns fragen, wer wir sind, wie wir unsere Stellung in der Natur sehen, was wir tun sollen und dürfen.

Die Auswahl der Beiträge des Lesebuchs setzt auf Vielfalt – fundierte Positionen sowohl jüngerer als auch älterer Texte bieten Denkanstöße und ermöglichen ungewohnte Blickwinkel für diese aktuellen Fragestellungen. Beiträge namhafter Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen ermöglichen eine tiefer gehende Reflexion des Themas.

Das erste Kapitel steht unter dem Titel „Woher kommt der Mensch? Und zeichnet ein neues Bild von Homo sapiens. Es beleuchtet vor allem die Evolution unserer geistigen, kulturellen und emotionalen Fähigkeiten. Die Kapitel 2 und 3 eröffnen Szenarien, wie unsere biologische Zukunft aussehen könnte, und veranschaulichen die Auswirkungen unserer Eingriffe in die Ökosysteme. Im vierten und letzten Kapitel werden unsere Ansprüche an uns selbst kritisch begutachtet.


Regina Oehler, Petra Gehring, Volker Mosbrugger (Hrsg.)
Biologie und Ethik: Leben als Projekt.
Ein Funkkolleg-Lesebuch mit Provokationen und Denkanstößen
2017, 248 Seiten, 13,4 x 20,5 cm, broschiert,
ISBN 978-3-510-61409-7, Senckenberg-Buch 78, 15,90 Euro

www.schweizerbart.de/9783510614097

Presseexemplare können Sie unter pressestelle@senckenberg.de bestellen.

Sendestart des hr-Funkkolleg ist der 28. Oktober 2017.

Weitere Informationen unter www.funkkolleg-biologie.de

hriNFO und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung laden herzlich ein zur öffentlichen Auftaktveranstaltung des Funkkollegs u.a. mit Prof. Petra Gehring (TU Darmstadt), hr-iNFO- Wissenschaftsredakteurin Dr. Regina Oehler und Senckenberg- Generaldirektor Prof. Volker Mosbrugger. Moderation: Petra Boberg

Termin: 6. November 2017, 19 Uhr

Veranstaltungsort: Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Hörsaal Arthur-von-Weinberg-Haus
Robert-Mayer-Str. 22, 60325 Frankfurt

Kontakt

Anna Lena Schnettler
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1561
pressestelle@senckenberg.de

Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung zu dieser Pressemeldung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

Die Pressemitteilung als Download.

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können – dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

200 Jahre Senckenberg! 2017 ist Jubiläumsjahr bei Senckenberg – die 1817 gegründete Gesellschaft forscht seit 200 Jahren mit Neugier, Leidenschaft und Engagement für die Natur. Seine 200-jährige Erfolgsgeschichte feiert Senckenberg mit einem bunten Programm, das aus vielen Veranstaltungen, eigens erstellten Ausstellungen und einem großen Museumsfest im Herbst besteht. Natürlich werden auch die aktuelle Forschung und zukünftige Projekte präsentiert. Mehr Infos unter: www.200jahresenckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

12.12.2017 19:15:40


12.12.2017 12:27:35


12.12.2017 12:27:13


https://die-welt-baut-ihr-museum.de