Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

14.11.2017 - Einladung zum Pressegespräch Umbau Senckenberg Forschungsinstitut

Frankfurt, den 13.11.2017. Nahezu vergessen schlummerte ein bedeutendes archäologisches Dokument im neuen Senckenberg Forschungsinstitut, dem ehemaligen Hauptgebäude der Goethe-Universität „Jügelhaus“: Abgüsse von Teilen des Parthenon-Frieses der Akropolis in Athen. Die Abgüsse zeigen Ausschnitte aus den Feierlichkeiten anlässlich der Panathenäen, dem Hauptfest der Athener, das alle vier Jahre zu Ehren der Göttin Athena stattfand. Die Abguss-Sammlung geht auf die Stiftung des Frankfurter Kaufmannssohns, Bankiers und Kunstsammlers Johann Friedrich Städel (1728-1816) zurück. Aufgrund des schlechten Erhaltungszustandes des Frieses – Risse, Löcher, unsachgemäße Ausbesserungen und mehrere Schichten Dispersionsfarbe – wurde das Kunstwerk im Zuge der Senckenberger Umbaumaßnahmen fachmännisch restauriert und erstrahlt nun im neuen Glanz.

Parthenon-Fries Senckenberg
Abguss des Parthenon-Fries im
Senckenberg Forschungsinstitut
Foto: Senckenberg/Tränkner

Bei einem Pressegespräch mit anschließendem Rundgang durch das Jügelhaus und Besichtigung des Parthenon-Frieses informieren Projektleiter Gerd Mangel und Prof. Dr. Andreas Mulch, Direktor des Senckenberg Forschungsinstitutes und Naturmuseums Frankfurt über den aktuellen Baufortschritt des neuen Forschungsinstitutes.

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch

 am: Montag, den 20. November 2017 um 11 Uhr
Treffpunkt
: Foyer Senckenberg Naturmuseum, Senckenberganalge 25, 60325 Frankfurt

Ablauf:
11 – 11:30 Uhr: Statusbericht Umbau Senckenberg Forschungsinstitut
Für Ihre anschließenden Fragen stehen zur Verfügung:
Gerd Mangel
Projektleiter Neugestaltung Senckenberg Forschungsinstitut                             

Prof. Dr. Andreas Mulch
Direktor Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt und stellvertretender Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

11:30 – 12:30 Uhr:    Besichtigung und Fotomöglichkeit im Jügelhaus

Um festes Schuhwerk wird gebeten.

Über eine Antwort bis 18.11.2017 an pressestelle@senckenberg.de, ob Sie an dem Termin teilnehmen möchten, würden wir und sehr freuen.

 

Kontakt
Judith Jördens und Anna Lena Schnettler
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1561
pressestelle@senckenberg.de

Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung zu dieser Pressemeldung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

Die Pressemitteilung als Download.

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können – dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

200 Jahre Senckenberg! 2017 ist Jubiläumsjahr bei Senckenberg – die 1817 gegründete Gesellschaft forscht seit 200 Jahren mit Neugier, Leidenschaft und Engagement für die Natur. Seine 200-jährige Erfolgsgeschichte feiert Senckenberg mit einem bunten Programm, das aus vielen Veranstaltungen, eigens erstellten Ausstellungen und einem großen Museumsfest im Herbst besteht. Natürlich werden auch die aktuelle Forschung und zukünftige Projekte präsentiert. Mehr Infos unter: www.200jahresenckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

19.11.2017 09:16:37


17.11.2017 14:40:29


17.11.2017 14:39:58


https://die-welt-baut-ihr-museum.de