Senckenberg LogoSENCKENBERG
world of biodiversity

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

25.04.2012 - Meteoriten, Sybilla Merian und Dinos

Girls´Day - Mädchenzukunftstag bei Senckenberg

Frankfurt, den 25.04.2012. Morgen ist es wieder soweit: Das Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum öffnet im Rahmen des bundesweiten Girls´Day für 16 Mädchen die (Forschungs-) Türen.

 

Führung zum Girls' Day
Am  Girls’Day  blicken Mädchen hinter die
Kulissen des Museums
© Senckenberg download (514 KB)

Am Girls´Day – Mädchenzukunftstag erhalten Schülerinnen ab der 5. Klasse einmal im Jahr die Möglichkeit, einen Einblick in Tätigkeiten und damit in den Arbeitsalltag von Berufen zu bekommen, die häufig noch als „frauenuntypisch“ gelten und die viele Schülerinnen nicht als eigene Zukunftsperspektive in Erwägung ziehen. Durch praktische Einblicke in natur-wissenschaftliche und technische Berufsfelder und die Erprobung ebensolcher Fähigkeiten sollen die Schülerinnen ermutigt werden, diese Berufe in ihre Zukunftsplanung einzubeziehen.

„Nach wie vor wählen Mädchen eher klassische Frauenberufe für ihre Ausbildung, auch in unserer Abteilung sind die Mehrzahl der Schülerpraktikanten männlich“, erklärt Dr. Jutta Zipfel, Organisatorin des Senckenberger Girls´Day und Leiterin der Sektion „Meteoritenforschung“. „Wir möchten den Mädchen natur-wissenschaftliche Arbeitsfelder schmackhaft machen und ihnen andere Berufsperspektiven aufzeigen. Und natürlich sollen die Teilnehmerinnen Spaß bei uns haben und den Tag in guter Erinnerung behalten!“

Forschung erleben
Führung zum Girls’Day
© Senckenberg download (647 KB)

Nach einem Kurzvortrag über die Struktur Senckenbergs und die vielfältigen Berufsfelder, erhalten die 16 Teilnehmerinnen aus 14 Schulen rund um Frankfurt während zwei Führungen Informationen zu „Frauen in den Naturwissenschaften“ und die Bedeutung von Forschungssammlungen. Der Nachmittag gehört – nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Betreuerinnen und Betreuern – der praktischen Arbeit, dem Ausprobieren und Experimentieren in kleinen Gruppen.

Was erzählen uns Pollen über das Klima der Vergangenheit? Wie landet man mit einem Geologiestudium in der Senckenberg-Pressestelle? Welche Kunstwerke kann ein Bernstein unter dem Binokular hervorbringen? Und warum sind Meteoriten wichtig für die Erforschung unseres Sonnensystems?

Antworten gibt es beim Senckenberg Girls´Day!

download PM

Kontakt

Jutta Zipfel
Sektion Meteoritenforschung
Tel.: 069 97075 1609
Jutta.Zipfel@senckenberg.de

Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Alexandra Donecker
Tel. 069- 7542 1561
Fax 069- 75421517
alexandra.donecker@senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Alexandra Donecker
Tel.: 069 7542-1561
Mobil: 0152-0923 1133

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Email: pressestelle@senckenberg.de

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

24.10.2014 12:02:56


24.10.2014 11:16:01


24.10.2014 10:57:58