Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

07.05.2019 - Senckenberger Wissenschaftler am Globalen Bericht des Weltbiodiversitätsrates beteiligt

Am vergangenen Montag, den 6.5.2019 hat der Weltbiodiversitätsrates (IPBES) der Vereinten Nationen den globalen Bericht zum Zustand der Artenvielfalt vorgestellt. Für dessen Neuauflage trugen 145 Autoren aus 50 Ländern drei Jahre lang Wissen aus Tausenden Studien und Dokumenten zusammen. An der Erarbeitung waren auch Senckenberg-Wissenschaftler Prof. Dr. Thomas Hickler (Kapitel „Szenarien und Wege in eine nachhaltige Zukunft“) und Dr. Aidin Niamir (Kapitel „Status und der Trends in der Natur, der Beiträge der Natur für Menschen und Treiber des Wandels“) als Leitautoren, sowie Dr. Hanno Seebens und Prof. Dr. Karsten Wesche als Ko-Autoren beteiligt.

Laut des Berichts sind von den geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit rund eine Million vom Aussterben bedroht. Drei Viertel der Naturräume an Land wurden vom Menschen bereits erheblich verändert, in den Meeren sind es sogar zwei Drittel. Die Wissenschaftler*innen warnen davor, dass der Verlust der Biodiversität auch gravierende Folgen für den Menschen haben – sowohl ökonomisch, als auch sozial.

Zum IPBES-Bericht

 

 

 

 

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Dr. Alexandra Donecker
Tel.: 069 7542 1209

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

18.05.2019 11:00:26


17.05.2019 12:30:11


17.05.2019 07:19:59


https://die-welt-baut-ihr-museum.de