Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

06.12.2018 - Guck mal wer da schwimmt - neue Tierarten in der Nordsee

(c) Hans Hillewaert
Die Trapezkrabbe (Goneplax rhomboides) ist
eine eingewanderte Art aus dem Nordatlantik.
© Hans Hillewaert

Am Freitag, den 14. Dezember befasst sich je ein Vortrag in der Kinderakademie am Nachmittag und am Abend mit neu in die Nordsee einwandernden Tierarten. Referent ist der Meeresbiologe Dr. Hermann Neumann von Senckenberg am Meer in Wilhelmshaven.

Der globale Klimawandel offenbart sich in der Nordsee insbesondere in dem sehr raschen Anstieg der Wassertemperatur in den letzten Dekaden. In Teilgebieten der Deutschen Bucht ist die mittlere Wassertemperatur in den letzten 30 Jahren um 2-3° angestiegen. Für kälteliebende Arten ist dies eine existentielle Herausforderung. Für sie können kritische Schwellenwerte überschritten werden, die es ihnen schwer machen weiterhin in der Nordsee zu überleben. Entscheidend für die Ausbreitung und das Überleben wärmeliebender Arten sind insbesondere die Wassertemperaturen im Winter. Diese waren in den letzten Jahrzehnten sehr hoch und den letzten sehr kalten Winter gab es vor über 20 Jahren. Wärmeliebende Arten gehören daher zu den Nutznießern der Erwärmung. Sie können aus südlichen Gebieten einwandern, oder aber aus wärmeren Küstengebieten stammend durch Schifffahrt und Aquakultur in die Nordsee eingeschleppt werden. Derzeit etablieren sich ein bis zwei neue Arten pro Jahr in den deutschen Küstengebieten der Nordsee. Der Vortrag stellt einige dieser neuen Arten vor und erläutert anhand ausgesuchter Beispiele die Mechanismen, die zur Einwanderung und Etablierung der Arten geführt haben.

Dr. Hermann Neumann ist Benthosökologe (für Tiere am Meeresboden) und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Senckenberg am Meer, Fachgebiet Meeresbiologie. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen die Veränderungen bodenlebender Arten und Gemeinschaften in der Nordsee insbesondere vor dem Hintergrund klimatischer Variabilität. Die Basis seiner Arbeit bilden benthologische Langzeitreihen in der Nordsee, die er seit 1998 von Wilhelmshaven aus betreibt und betreut.

Freitag, 14. Dezember 2018 | 16:00 Uhr | Görlitzer Kinderakademie | Humboldthaus
Guck mal wer da schwimmt und krabbelt – warum neue Tierarten in die Nordsee einwandern
Vorlesung nur für Kinder von Dr. Hermann Neumann, Meeresforschung, Senckenberg am Meer,
Wilhelmshaven
 
Freitag, 14. Dezember 2018 | 19:30 Uhr | Natur in Farbe | Humboldthaus
Bioinvasion und Einwanderung fremder Arten – Der Klimawandel und seine Folgen für die Nordsee
Vortrag von Dr. Hermann Neumann, Meeresforschung, Senckenberg am Meer, Wilhelmshaven
Eintritt 2 €

PRESSEINFORMATION zur Veröffentlichung frei

Kontakt:
Dr. Christian Düker
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz
Tel. 03581–47605210
Email: christian.dueker@senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

16.12.2018 09:15:08


15.12.2018 13:40:11


14.12.2018 11:11:18


https://die-welt-baut-ihr-museum.de