Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

13.05.2019 - 50 Jahre Senckenberg im Main-Kinzig-Kreis

Frankfurt/Gelnhausen, den 13.05.2019. Wie sauber sind die Bäche und Flüsse im Main-Kinzig-Kreis? Gibt es in der Region wieder Wildkatzen, Luchse, Wölfe? Wie viele Arten gibt es überhaupt und was bedeutet das für uns Menschen? Welche Informationen können wir aus DNA-Proben lesen? Seit rund 50 Jahren forscht die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung in ihrer Außenstelle in Gelnhausen zu den Themen Fluss- und Auenökologie, Wildtiergenetik und Naturschutz. Am 26. Mai von 11 bis 17 Uhr öffnet das Forschungsinstitut seine Türen für Groß und Klein.

„1969 bis heute: 50 Jahre Senckenberg im Main-Kinzig-Kreis“ – Tag der offenen Tür bei Senckenberg Gelnhausen
Datum: Sonntag, 26. Mai, 11 bis 17 Uhr
Ort: Senckenberg, Außenstelle Gelnhausen Clamecystr. 12, 63571 Gelnhausen
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Um 11 Uhr startet der Tag der offenen Tür mit einem Sektempfang und anschließenden Grußworten des Landrats des Main-Kinzig-Kreises Thorsten Stolz sowie der Präsidentin der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung Dr. h. c. Beate Heraeus.
Bis 17 Uhr erhalten Kinder und Erwachsene in thematischen Ausstellungen Einblicke in die aktuelle Forschungsarbeit der Abteilung Fließgewässerökologie und Naturschutzforschung und Informationen zur 50jährigen Geschichte der Senckenberg-Außenstelle. Stündlich werden zudem Haus- und Ausstellungsführungen angeboten, die den Besucher*innen einen Blick „hinter die Kulissen“, in die Labore und auf die tägliche Arbeit der Wissenschaftler*innen ermöglicht. Kinder können an verschiedenen kreativen Mitmachaktionen teilnehmen, beispielsweise Fußabdrücke von Wildtieren in Gips gießen oder Tiermasken basteln. Als ein weiteres Highlight sind die Besucher*innen eingeladen ihre eigene DNA zu extrahieren. Außerdem gibt es bei einem Forscherquiz und bei einer Tombola viele tolle Preise zu gewinnen. Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Neben dem „Wissensdurst“ können die Gäste ihren Hunger am Grill oder Kuchenbuffet stillen.


Weitere Informationen: www.senckenberg.de/gelnhausen

Kontakt
Nathalie Kaffenberger
Senckenberg Forschungsinstitut
Außenstelle Gelnhausen
Tel.: 06051-619543130
nathalie.kaffenberger@senckenberg.de

Judith Jördens
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1434
pressestelle@senckenberg.de

1
Seit 50 Jahren im Main-Kinzig-Kreis: Die Senckenberg-Außenstelle Gelnhausen.
Foto: Senckenberg

2
Senckenberg-Suchhund Maple unterstützt die Mitarbeiter*innen der Wildtiergenetik.
Foto: Senckenberg

Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung zu dieser Pressemeldung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können - dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Dr. Alexandra Donecker
Tel.: 069 7542 1209

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

18.05.2019 11:00:26


17.05.2019 12:30:11


17.05.2019 07:19:59


https://die-welt-baut-ihr-museum.de