Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

06.12.2010 - Stadtwerke Görlitz fördern den wissenschaftlichen Nachwuchs

Am Freitag überreichte die Stadtwerke-Mitarbeiterin Martina Krause zu Beginn der Kinderakademie einen symbolischen Scheck an die Veranstalter vom Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz und der Hochschule Zittau/Görlitz.
Frau Krause wies darauf hin, dass die Görlitzer Kinderakademie ein Leuchtturm für die Region darstelle und hochwertige Bildung außerhalb der Schule garantiere. „Wir sind sehr stolz darauf, Förderer dieser hervorragenden Einrichtung zu sein“, sagte Frau Krause bei der Übergabe des Schecks.
Museumsdirektor Prof. Dr. Willi Xylander dankte für die Unterstützung: „Die Kinderakademie kann somit auch weiterhin kostenlos für die Kinder veranstaltet werden, und wir sind auch zukünftig in der Lage, führende Wissenschaftler aus allen Disziplinen aus ganz Deutschland, Polen und Tschechien nach Görlitz zu holen.“ Mittlerweile gab es 70 Vorlesungen an denen insgesamt 1.800 Kinder aus der Region teilnahmen. Der Rektor der Hochschule Zittau/Görlitz Prof. Dr. Friedrich Albrecht wies auf die Bedeutung der Vorlesung für die grenzübergreifende Zusammenarbeit hin: „Rund 20 Prozent der Studierenden kommen aus Polen, um an den Vorlesungen Anteil zu haben. Hier wachsen die Europäer von morgen heran, für die Grenzen keine Rolle mehr spielen.“
Die anwesenden Studenten und Studentinnen freuten sich natürlich auch über den Scheck, aber noch mehr auf die anschließende Vorlesung von Prof. Dr. Dieter B. Herrmann über das Weltall.
 
Hintergrund:
Seit 2005 existiert in Görlitz eine beispielhafte Einrichtung der "wissenschaftlichen Nachwuchsförderung" der besonderen Art: die Görlitzer Kinderakademie (http://www.hs-zigr.de/kinder/). Ins Leben gerufen wurde sie als Gemeinschaftsprojekt der beiden großen Forschungseinrichtungen der Region, vom damaligen Staatlichen Museum für Naturkunde Görlitz und der Hochschule Zittau/Görlitz für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.
Es ist ein Alleinstellungsmerkmal der Kinderakademie, dass sie sich sowohl an deutsche als auch an polnische Kinder richtet. Für die letzteren wird die Vorlesung simultan in ihre Muttersprache übersetzt. In diesem Jahr wurde das Projekt für seine grenzübergreifende Tätigkeit als Ort der Ideen von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" ausgezeichnet.
Rund 1.800 Kinder aus Görlitz/Zgorzelec und Umgebung kamen bisher in den Genuss der kostenlosen Vorlesungen von Wissenschaftlern aus ganz Deutschland, Polen und Tschechien. Sie berichten kindgerecht, spannend und aus erster Hand über ihre Forschungstätigkeiten. Dabei werden alle Interessengebiete abgedeckt, wobei ein Schwerpunkt auf Natur-, und Ingenieurswissenschaften liegt. Die Kinder schreiben sich jeweils für ein Semester ein, erhalten einen Studentenausweis und am Ende des Halbjahres ein Diplom.

Dr. Christian Düker |  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
T +49 (0) 3581 – 47605210  F +49 (0) 3581 – 4760-5219
christian.dueker@senckenberg.de  www.senckenberg.de

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

18.07.2018 12:03:11


18.07.2018 07:35:05


17.07.2018 12:25:08


https://die-welt-baut-ihr-museum.de