Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

29.11.2010 - Faszination und Grusel – Spinnenausstellung im Senckenberg Museum Görlitz

Ab dem 11. Dezember sind davon jede Menge in unterschiedlichen Größen und Ausführungen im Görlitzer Senckenberg Museum zu sehen und zwar lebend!
Bereits am 10. Dezember findet um 18:00 Uhr die Ausstellungseröffnung statt – Der Eintritt ist frei. Der Höhepunkt des Abends wird der Vortrag des bekanntesten deutschen Spinnenspezialisten Dr. Peter Jäger sein, der seine Lieblingstiere in einem Einführungsvortrag vorstellt. Denn Spinnen sind ganz besonders faszinierende Tiere: Zum Beispiel haben sie  ausgeklügelte Jagdmethoden entwickelt. So fangen Sie ihre Beute mit klebrigen Netzen, bauen Falltüren in den Boden ein, springen die Opfer aus dem Hinterhalt an oder fangen sie mit einem Lasso. Viele Arten sind giftig. Vielleicht ist dies ein Grund dafür, dass sich manche Menschen vor ihnen so fürchten. Dabei sind doch Spinnen so nützlich, denn sie fressen so manchen Schädling und Plagegeist. Die Ausstellung informiert mit 35 Arten über die Vielfalt der Spinnen und Skorpione, ihre Lebensweise und Besonderheiten.
Die Tiere sind eine Leihgabe von Jacek Pacyna aus Olesnica (Oels) in Polen.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

18.06.2018 17:13:56


18.06.2018 12:35:29


18.06.2018 12:33:07


https://die-welt-baut-ihr-museum.de