Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

01.06.2011 - Görlitzer Meridian Naturfilmpreis 2011 vergeben

Görlitz. Der mit 2.500,- € dotierte Görlitzer Meridian Naturfilmpreis geht in diesem Jahr an den international bekannten Naturfilmer Karlheinz Baumann. Das teilte Thomas Neumann, Vorsitzender des Fördervereins des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz, mit. Die Preisvergabe mit Filmnachmittag und Festveranstaltung am Abend ist für Samstag, den 12. November geplant. Die Veranstaltungen, zu denen der Preisträger anwesend sein wird, finden im Humboldthaus des Museums statt. 

(c) Karlheinz BaumannInsgesamt hat Karlheinz Baumann bisher über 70 Natur- und Tierfilme,  u.a. für die ZDF-Reihe „Terra X“, produziert. Er erhielt dafür eine ganze Anzahl von internationalen Auszeichnungen, in die sich der „Görlitzer Meridian 2011“ einreiht.  Zur Begründung der Vergabe an Karlheinz Baumann sagte Prof. Dr. Willi Xylander, Direktor des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz: „Der Preisträger ist einer der bedeutendsten lebenden deutschen Naturfilmer und Kameramänner, der mit Akribie, seinem Fachwissen und einfühlsamen Kameraführung vielen Produktionen durch spektakuläre, nie gesehene Aufnahmen zu internationalem Erfolg geführt hat. Sein Beitrag für die weltweite Anerkennung deutscher Naturfilmproduktionen ist von herausragender Bedeutung.“
Besonders bekannt ist der gemeinsam mit Volker Arzt produzierte Film „Als wären sie nicht von dieser Welt – Der unmögliche Lebenswandel der Schleimpilze“. Diese höchst exotische Organismengruppe gehört zu den Lieblingen des Baden-Württembergers. Vor allem mit Hilfe der Zeitraffertechnik gelangten ihm sensationelle Filmsequenzen. Die gezielte Bewegung und Organisation dieser Organismen stellen ausgefallendste Science-Fiction-Ideen in den Schatten. Baumann gilt mittlerweile als weltweiter Experte für Schleimpilze und verfügt über eine umfangreiche wissenschaftliche Sammlung dieser einzelligen Organismen. Den Besuchern des Filmpreises seien atemberaubende Eindrücke garantiert.

Der  Förderverein des Naturkundemuseums Görlitz vergibt den Görlitzer Meridian Naturfilmpreis seit 2001 alle zwei Jahre an einen Naturfilmer und ehrt damit dessen Gesamtwerk. Diese „retrospektive“ Ehrung ist das weltweite Alleinstellungsmerkmal des „Görlitzer Meridian Naturfilmpreises“.  Der erste Preisträger war Prof. Heinz Sielmann. Die Auswahl erfolgt durch eine Fachjury aus Tierfilmern, Filmproduzenten, Buchautoren, Journalisten und Wissenschaftlern.

Foto: Karlheinz Baumann (c) Baumann 

Dr. Christian Düker |  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
T +49 (0) 3581 – 47605210  F +49 (0) 3581 – 4760-5219
christian.dueker@senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

22.06.2018 12:01:22


21.06.2018 16:01:42


21.06.2018 14:12:25


https://die-welt-baut-ihr-museum.de