Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

08.07.2011 - Nobelpreisträger hält Vortrag in Görlitz

Auch in diesem Herbst wird den Lausitzern wieder ein Wissenschafts-Highlight geboten. Bereits zum fünften Mal ist es Museumsdirektor Prof. Dr. Willi Xylander und dem Vorsitzenden des Museumsfördervereins Thomas Neumann gelungen, einen Wissenschaftler von Weltgeltung nach Görlitz einzuladen. Prof. Dr. Paul Crutzen wird über Aspekte des menschlichen Einflusses auf das Erdklima sprechen. 

Der gebürtige Niederländer erhielt 1995 gemeinsam mit Dr. M. Molina and Dr. F. S. Rowland den Nobelpreis für Chemie für seine Untersuchungen in der Atmosphärenchemie, insbesondere hinsichtlich der Bildung und Zersetzung von Ozon. Paul Crutzen war langjähriger Direktor am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz und Professor an mehreren europäischen und US-amerikanischen Universitäten.

Der Verein der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Görlitz unterstützt die Humboldtvorlesung. Sie findet seit 2006 alljährlich statt. In Ihr kommen Träger des Nobelpreises und des Alternativen Nobelpreises zu Wort, deren Forschungsergebnisse neue Horizonte eröffnet haben und somit wichtige Impulse für die zukünftige Entwicklung der Menschheit liefern. 

Dr. Christian Düker |  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
T +49 (0) 3581 – 47605210  F +49 (0) 3581 – 4760-5219
christian.dueker@senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

25.09.2018 10:24:46


25.09.2018 09:35:06


24.09.2018 14:00:37


https://die-welt-baut-ihr-museum.de