Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

11.07.2011 - Showdown am Wasserloch

kämpfende Zebras ,copyright Wolf SteigerGörlitz. Wem bei den bisherigen Temperaturen „afrikanisch“ zu Mute wird, ist im Senckenberg Museum für Naturkunde bestens aufgehoben! Eine Fotoausstellung afrikanischer Wildtiere lädt bis zum 21. August zu einer Reise nach Namibia ein.
Die großartigen Fotos stammen von Dr. Wolf Steiger, einem ausgewiesenen Kenner der Tierwelt Namibias. Besonders gern reist er in den Etoscha-Nationalpark, wo es schrecklich trocken ist. Dennoch leben dort viele verschieden Wildtierarten. Sie versammeln sich regelmäßig in großer Zahl an den wenigen Wasserstellen. Hier wartet der Stuttgarter mit der Kamera auf sie, aber auch viele Raubtiere liegen auf der Lauer. So entstanden Aufnahmen, die zum Teil dramatisch den Kampf ums Überleben dokumentieren, aber auch die wunderbare Vielfalt der afrikanischen Tiere zeigen.
Wer nach dem Besuch der Fotoschau dann die Zebras und Löwen noch dreidimensional erleben möchte, besucht sie gleich im Nebenraum - in der Savannenausstellung.

Foto (c) Wolf Steiger

„Etosha – Tierfotografien aus Namibia“ bis zum 21. August im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz.

Dr. Christian Düker |  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
T +49 (0) 3581 – 47605210  F +49 (0) 3581 – 4760-5219

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

17.11.2018 10:35:07


16.11.2018 13:45:51


16.11.2018 13:43:42


https://die-welt-baut-ihr-museum.de