Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

12.01.2012 - Schatzfunde in den Tiefen der Ostsee - Vortrag am Senckenberg Görlitz

Görlitz. Thomas Förster ist Unterwasserarchäologe am Deutschen Meeresmuseum in Stralsund. Am Grunde der Ostsee erforscht er Schiffswracks, und andere historische Hinterlassenschaften des Menschen. Über seinen ungewöhnlichen Arbeitsplatz berichtet er am 20. Januar um 19:30 Uhr im Humboldtsaal.
Systematische archäologische Untersuchungen und der Einsatz modernster Ortungstechnik führten in den letzten Jahren im Bereich der südwestlichen Ostseeküste zur Entdeckung von über 1400 Schiffswracks aber auch von alten Siedlungsplätzen und Hafenanlagen. Ein Großteil der Wrackfunde konnte dabei vor der Küste von Mecklenburg-Vorpommern entdeckt werden.
Vielfach konnten gut erhalten in der Tiefe der Ostsee wahre historische Schätze entdeckt werden. Die Forschungstaucher fanden Koggen, Fregatten, Kreuzer und ganze versunkene Flotten. Die Schiffsfunde liefern vielfältige Informationen zum Schiffbau, zur Schifffahrt und zum Seehandel seit dem Mittelalter. Zahlreiche Fundstücke geben einen Einblick in das Leben der Seeleute an Bord und zeugen vom bewegten Schicksal der versunkenen Schiffe.


Dr. Christian Düker |  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
T +49 (0) 3581 – 47605210  F +49 (0) 3581 – 4760-5219
christian.dueker@senckenberg.de  www.senckenberg.de/goerlitz

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

15.10.2018 07:40:09


14.10.2018 08:15:08


13.10.2018 09:25:07


https://die-welt-baut-ihr-museum.de