Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

29.02.2012 - Ein Leben mit den Buschleuten – Vortrag im Humboldthaus

Görlitz. Die Welt wird übersichtlicher: Jedes Jahr werden 10 bis 20 Naturvölker ausgelöscht. Die Überlebenden verabschieden sich von ihrer bisherigen Lebensweise, versuchen sich in unsere Zivilisation einzugliedern und im 20. oder manchmal sogar 21. Jahrhundert anzukommen. Traditionen bleiben zurück, Sprachen werden vergessen, Sitten und Gebräuche sind erloschen. Ein Prozess, der auch im südlichen Afrika zu beobachten ist. Doch noch findet man überall im südlichen Afrika Zeugnisse ihres steinzeitlichen Lebens in Form von Felszeichnungen  und Gravuren, Straußeneiperlen  und Pfeilspitzen.
Carsten Möhle ist ein exzellenter Kenner der südafrikanischen Völker. Er hält sich seit 1984 in Afrika auf und lebt zuweilen mit den Buschleuten. Der „weiße Buschmann“ aus Namibia stellt „seine“ Buschleute am 9. März um 19:30 Uhr im Humboldtsaal des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz vor und berichtet von den für uns unvorstellbaren Fähigkeiten der „kleinen Jäger“.
Für die Studenten der Görlitzer Kinderakademie gibt es bereits um 16:00 Uhr eine Vorlesung zu diesem Thema.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

22.06.2018 12:01:22


21.06.2018 16:01:42


21.06.2018 14:12:25


https://die-welt-baut-ihr-museum.de