Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

31.08.2012 - Sonderausstellung „Licht und Farbe“

PRESSEINFORMATION

05.Oktober 2012 bis 06. Januar 2013, Obergeschoss Wolfgang-Steubing-Halle

Plasmakugel (c) Universum Bremen
Plasmakugel © Universum® Bremen.
download

Strahlend blauer Himmel, bunt schillernde Käfer oder geheimnisvolle Polarlichter – die Welt um uns herum steckt voller Farben. Doch wie entstehen sie und warum können wir sie eigentlich sehen? Die fünf Stationen der Sonderausstellung „Licht und Farbe“ entführen mit erstaunlichen Experimenten zum Mitmachen in die beeindruckende Welt der Farben und des Lichts. Die fünf Themeninseln „ausgesendet“, „gefiltert“, „geknickt“, „überlagert“ und „gestreut“ klären z.B. die Frage, ob Wasser farblos oder blau ist und warum die Tomaten im Supermarkt immer röter sind als zuhause. Wer das Schillern auf kleinen Seifenblasen nicht sieht, kann hier das Farbspiel auf einem riesigen Seifenfilm selbst herstellen und viele weitere Phänomene erforschen.
„Farben sind das Lächeln der Natur“, so der englische Schriftsteller James Henry Leigh Hunt. Lassen Sie sich anlächeln und finden Sie heraus, warum zum Beispiel ein Regenbogen im kunterbunten Lichtschimmer erstrahlt.

Seifenfilm (c) Universum Bremen
Seifenfilm © Universum® Bremen.
download

Ausstellungsentwicklung: Universum® Bremen.

Eintrittspreise:
Erwachsene: 4,- €
Kinder: 2,- €
Familien: 10,- €

Die Öffnungszeiten entsprechen denen des Museums:
Täglich 9 – 17 Uhr
Mittwoch bis 20 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage* bis 18 Uhr

*Das Museum kann an bestimmten Feiertagen geschlossen sein. Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage.

download PM

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

24.06.2018 09:31:38


24.06.2018 08:15:07


22.06.2018 12:01:22


https://die-welt-baut-ihr-museum.de