Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

04.10.2012 - Bienen auf dem Dach – Vortrag über Großstadtimkerei im Senckenberg Görlitz

KohfinkGörlitz. Vorbeirauschende Autos, Hotels, Geschäfte und strömende Menschenmengen: Auf dem Berliner Kurfürstendamm pulsiert das städtische Leben. Auf den ersten Blick kein guter Ort für Bienen, die wir eher auf üppig blühenden Wiesen vermuten. Doch inmitten des städtischen Trubels produziert der Berliner Imker Marc-Wilhelm Kohfink mit seinen Bienenvölkern feinsten Bio-Honig. Und er ist damit keinesfalls allein. Die Stadtimkerei boomt. Denn im Gegensatz zum ländlichen Raum mit seinen ausgeprägten Monokulturen sind Großstädte heute wahre Bienenparadiese.

Warum das so ist, wie Bienen in der Stadt überleben können und wie man sie dort züchtet, erklärt der Großstadtimker am Freitag, den 12. Oktober 2012 um 19:30 Uhr im Humboldthaus des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz (Platz des 17. Juni 2; 02826 Görlitz). Karten zum Vortrag anlässlich des 130-jährigen Bestehens des Imkervereins Görlitz gibt es für zwei bzw. ermäßigt einen Euro an der Abendkasse. Bereits am Nachmittag um 16 Uhr erzählt Marc-Wilhelm Kohfink in der Görlitzer Kinderakademie von seinen Erfahrungen mit den fleißigen Insekten.

Dr. Marc-Wilhelm Kohfink ist Berufsimker und betreibt in Berlin die „Imkerei am Pflanzgarten“ mit Bienenständen am Potsdamer Platz, am Kurfürstendamm und am Stadtrand. Seit 2007 ist das Unternehmen biozertifiziert und Mitglied im Bioland-Verband.

Foto: Bienenparadies vorm Fernsehturm –  der Imker Marc-Wilhelm Kohfink berichtet am 12. Oktober in Görlitz von seinen Erfahrungen mit der Großstadtimkerei.  © Kohfink

 

Kontakt
Annemarie Horn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

19.01.2018 09:50:07


18.01.2018 12:30:27


18.01.2018 08:00:23


https://die-welt-baut-ihr-museum.de