Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

26.11.2012 - Senckenberg Görlitz gibt Winterprogramm heraus

WinterprogrammGörlitz. Von Dezember 2012 bis Februar 2013 erwartet Besucher im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz wieder ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit naturwissenschaftlichen Vorträgen, Reiseberichten und dem legendären Feuerzangenbowlenabend.

Alle Jahre wieder heißt es am 7. Dezember zur Feuerzangenbowle: Anhänger des edlen Tropfens können bei einem Becher selbst gebrauter Feuerzangenbowle auch in diesem Jahr Prof. Dr. rer. alc. Tom Haas Bärmann aus Feuerland lauschen und den Rühmann-Klassiker genießen. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Humboldthaus am Platz des 17. Juni 2 in Görlitz, Karten dafür gibt es schon jetzt im Vorverkauf an der Museumskasse (Eintritt 6 €, ermäßigt 5 €, Getränke und Gebäck inbegriffen).

Allen, die an dunklen Winterabenden das Fernweh packt, sei die Freitagsreihe ‚Natur in Farbe‘ empfohlen. Die Vorträge entführen Besucher diesmal auf eine imaginäre Reise rund um die Welt – von den Vogelzügen in Sibirien über die höchsten Gipfel Amerikas bis zu den Riesentausendfüßern Madagaskars und Libellen an den Flüssen Afrikas.Peru

Neu im Programm ist die Donnerstag-Vortragsreihe ‚Senckenberg am Nachmittag‘. Museumsmitarbeiter berichten hier anekdotenreich von ihren Expeditionen und Reisen. Den Auftakt macht der Geograf und Kurator der Ausstellung ‚Via Regia – Straße der Arten‘, Andrzej Paczos, am 13. Dezember mit Eindrücken von der peruanischen Pazifikküste. Die Vorträge beginnen jeweils um 15:00 Uhr im Seminarraum des Naturkundemuseums und sind im Museumseintritt inbegriffen.

SingschwanAußerdem können Besucher ab 12. Januar 2013 die neue Sonderausstellung „Naturgeflüster“ mit faszinierenden Bildern des polnischen Naturfotografen Grzegorz Bobrowicz erleben. Bereits in seinem Vortrag zu Polens wilder Natur hatte dieser das Görlitzer Publikum mit beeindruckenden Momentaufnahmen aus den schönsten Winkeln unseres Nachbarlandes begeistert.

Das Programm ist an der Museumskasse erhältlich und kann unter hier heruntergeladen werden.

Fotos: Die peruanische Pazifikküste beeindruckt durch ihre schroffe Schönheit, wie Andrzej Paczos am 13. Dezember in der neuen Vortragsreihe ‚Senckenberg am Nachmittag‘ berichtet. © Senckenberg; Treuherzig schaut dieser Singschwan in die Kamera des Naturfotografen Grzegorz Bobrowicz.  © Bobrowicz

 

Kontakt
Annemarie Horn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

19.10.2018 10:02:30


19.10.2018 10:01:38


19.10.2018 10:01:01


https://die-welt-baut-ihr-museum.de